Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 44.1919

Page: 31
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1919/0037
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Aus dem Hcraion von Samos

3!

5 oguigTüo^' έ'ηεχεί!
xn/ ch'Ü^a/rol/Ms' xni v/)s'
fr()0^' αήτόη e^o/as
Philopoimen ist uns als Heerführer und Staatsmann des zweiten
Attalos (159—138) bereits bekannt, ln der Schlacht am Istlnnos (146
v. Chr.) führte er unter Mummius die pergamenischen Hilfstruppen
(Pausanias VH 16, 1 u. 8), und eine Zeit lang war er der maßgebende
Leiter der pergamenischenPolitik (Plutarch, Moralia p. 792 A; Niese H
363 Anm. 3). Seine Stellung als Großsiegelbewahrer konnte leicht zu
der Anekdote Anlaß geben, er habe mehr zu sagen als der König selbst.
Wir lernen neu dazu, daß Philopoimens Vater Andronikos hieß, daß er
also ein naher Verwandter, vermutlich ein Bruder des Staatsmannes
Andronikos war, der zweimal (156 und 151 oder 150) die Sache seines
Königs in Rom vertrat (Polybios 32, 26. Appian, Mithrad. 4). Beide,
Philopoimen und Andronikos, standen dem Könige auch persönlich
nahe (εΚ; τώη έτα/ρωτ* Plutarch a. a. 0. und [uüwpoyjog Inschr. von
Pergamon 224, Dittenberger 0. G. 1. 323). Vielleicht gehörten sie
zum Kreise der dnayxaAn, die bei wichtigen Entscheidungen den
Kronrat bildeten (Dittenberger 0. G. 1. 315, Zeile 44ff.: Stähelin,
Geschichte der kleinasiatischen Galater^ 281).
17. Inschr. Inv. 211. Oberer Teil einer Marmorstele mit horizon-
talem Kopfprofil (Echinus und Abakus). H. 0,20, Br. 0,31, D. 0,09.
BH. 0,005—0,01.* Sehr unregelmäßige und nachlässige Schrift, etwa um
100 v. Chr. Lesung schwierig.
Of ο'ν^Μεεηοα^εηοί εο/,ε^ d-
ncouan χρηοω στε^ώηω xrd ε/χό-
ηε /ρκττΗ) ΤΤοοεΜώτωη bWro/Ato-
Wot' εότ dnci^dnTC<:
5 έχ d^/owci 7Τ()ώ-
/o^. ι/η^ίοΟείστ^ φο-
/dScii το Rpo[n οχ?^ο;()χοόη-
Tow χ/Ro^o? Ton ^iootx()dTon,
o/oo τον Tiü7rdo*Mo4,', Φί/ίπττο^ Ρ7λε-
10 ü;dnJpo[u.]ί[.]ε5ί,' 77ότ*τοη, x//o-
loading ...