Amsler und Ruthardt <Berlin> [Hrsg.]
Katalog schöner und seltener Bildnisse, Landschaften, figürliche Darstellungen von Künstlern des XV. bis XIX. Jahrhunderts: aus dem Nachlasse des verstorbenen Kunsthändlers Herrn Joachim Sagert-Friedenau; zweiter Teil, Kupferstiche, Holzschnitte, Schabkunstblätter, Radierungen, Lithographien und Werke, darunter ein reiches Werk mit zahlreichen frühen Plattenzuständen und Blättern mit reizvollen Einfällen von Daniel Chodowiecki ...; Versteigerung zu Berlin: Mittwoch den 15. bis Sonnabend den 18. November 1911 (Katalog Nr. 90) — Berlin, 1911

Seite: 8
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1911_11_15/0016
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
BR ANDENBUR G-PREUSSEN

85 — Schlacht bei Chotusitz 1742, links im Vordergrunde erteilt der König
Befehle. Nordmann lith. qu. fol.

86 — Prinz Heinrich, bei Prag, 6. Mai 1757, führt das Regiment Itzenplitz
durch einen Schanzgraben. Hampe del. Ringk sc. kl. qu. fol.

87 — Sohwerine Tod in der Schlacht bei Prag, den 6. Mai 1757. Frisch p.
D. Berger sc. gr. qu. fol. Vorzüglicher Abdruck.

88 — Friedrich der Große führt in der Schlacht bei Kollin 1757 nach ver-
schiedenen vergeblichen Angriffen seine Truppen selbst an. Lehmann
del. et sc. kl. qu. fol.

89 — Friedrich II. in der Schlacht bei Hochkirch am 13. Oktober 1758, erblickt
die verwundeten Generale Feldmarschall von Keith, die Prinzen Moritz
von Anhalt-Dessau und Franz von Braunschweig. Wolfdel. Haassc.
kl. qu. fol.

90 — Szene aus der Schlacht bei Hochkirch in der Nacht vom 13. Oktober 1758.
Friedrich II. führt neue Truppen an. Dählingdel. Lehmannsc. kl. qu. fol.
Mit vollem Rand.

91 — Fürst Moritz nach dem Überfall bei Hochkirch 1758, wird von den
Osterreichern gefangen genommen. Hampe deh Meyer sc. kl. qu. fol.
Ebenso.

92 — Friedrich der Große begegnet auf dem Marsche nach Torgau einer
Husarenfrau zu Pferde. Rode inv. Haas sc. kl. qu. fol.

93 — Allegorische Darstellung auf den 1762 zu Petersburg geschlossenen
Frieden. Kaiser Peter III. von Rußland überreicht Friedrich dem Großen
vor einem Opferaltar einen Ölzweig. Schleuen sc. fol.

9+ — Begegnung mit Kaiser Joseph von Österreich zu Neiße, 25. August 1769.
Künstler unbekannt. 4. Erster Zustand vor aller Schrift.

95 — Friedrich der Große reitet durch eine brennende Meierei. Ebenso.
kl. qu. fol. Auf Chinapapier.

96 — Friedrich im Konzerte mitwirkend. qu. 4.

97 — Friedrich der Große begleitet von den Prinzen seines Hauses und seinen
Generalen kehrt vom Manöver bei Potsdam nach Sanssouci zurück.
Randel sc. kl. qu. fol.

98 — Ziethen sitzend vor seinem König, den 25. Januar 1785. Figurenreiche
Darsteliung. D. Chodowiecki del. et sc. gr. qu. fol.

Das bekannte Hauptblatt des Künstlers in ausgezeichnetem Abdruck mit Ränd-
chen um die Darstellung.

99 — Friedrich der Große mit seinen Generalen am geöffneten Sarge des
Großen Kurfürsten. Wolf del. Bolt sc. Punktiert. fol. Mit Rand um die
Darstellung, ohne die Unterschrift.

100 — „Zum Gedächtnis des Unüberwindlichen und Großen Königs von Preußen,
Friedrich des Zweiten, der nach sechs erhaltenen herrlichen Siegen ....
und durch den in Dresden, den 25. Dezember 1745 geschlossenen Frieden
.... Selbst die Gränzen gesetzet hatt“. Allegorische Darstellung auf die
Rückkehr Friedrichs des Großen als Sieger aus den schlesischen Kriegen.
J. G. Schmidt sc. qu. fol. Mit vollem Rand. Selten.

101 — „Zum Immerwehrenden Denkmal der Tapfern Helden—Thaten Friedrichs
des Großen, Königs von Preußen etc. etc. etc. . . .“ Große allegorische Dar-
stellung auf die schlesischen Kriege und den Frieden zu Dresden
J. D. Schleuen sc. fol. Ebenso.

102 — Friedrich der Große belohnt die Tapferkeit seiner Enkel. Figurenreiche
Allegorie. Gaede del. Jügel s c. Aquatinta. gr. qu. fol. Erster Zustand
vor aller Schrift.

Kupferstich-Auktion XC.
loading ...