Kuchenbecker, Johann Philipp [Editor]
Analecta Hassiaca: darinnen allerhand zur hess. Historie, Jurisprudentz u. Litteratur behörige Urkunden, Abhandlungen u. Nachrichten mitgetheilet werden — 9.1735

Page: 2
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/analecta_hassiaca1735/0018
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
r AuLLRcrz Hässläex.
haben von dklN gantzen 8Memsre Lrullitio-
ni> keinen rechten Begriff/ sie belMgen sich
Nack ihrer Neigung an emtzeln ihnen gefäl-
ligen Dingen/und wenn sie en solchen etwas
gcthan zu Haden scheinen/ sind sie beml'lhet/
andere/ die ihnen nicht in dcnKopff wollen/
jnVeracbtunge zu bringen.
§. r. Ein 6>üoricus aber hat für andern
hauptsächlich grosse UrsaK/ nebst dem Iure
kubUco. der 6knes!og!e, dlumisinsric Lcc.
die Wapen/Almst sich bekanr zu machen.
Jedoch muß er nicht etwa au den Schalen
derselben bekleben bleiben/ und nur allein
ohngefehr die Lunst -- wörreechens und
ImÄuren in denen KupfferstiLen zu nennen
wissen: sondern er muß die Wapcn derer
Drtntzen/ Grafen/des hohen und niedrigen
Adels / derer Länder/Städte/ Lommunen/
krLlsren ic. einsehen. Er muß bcy aller Ge-
legenheit die Augen allenthalben Herumwen-
den/ insonderheit an denen alten mit HZillis
versehenen Brieffen / Müntzen / Kirchen /
Klöstern/Lrcutz-Gängen/Leichen-Steinen/ !
Grabmählern/ grosser Herren «Adelichen-
und andern Schlössern/ an Amts- Gebäu-
den / Rathhäusern / Mauern / Thürmern/
Thoren/bemahlten Fenstern u. dq. Wann
sich einer Laies/so mehr eine Lust als Muhe
ist/ nicht verdriessen läster; so will ich ver-
sichern/
loading ...