Anfangsgründe der teutschen, lateinischen und griechischen Sprache, und Rechenkunst: Zum Gebrauche der Vorbereitungsklassen zum Gvmnasium — Augsburg, 1778 [VD18 12046191]

Seite: 34
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/anfangsgruende1778/0050
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Z4 Grundsätze
kund sie yn nit zwiiigen das er ir das wölt zaigen.
Vnd do die fraw sein hertigkeit fach do sprach sie
in zorn. Dn must mir es zaigen oder in dem
mosigen see Hungers sterben. Er wolt es nit zai-
gen. Da hieß sie yn in den sie werffen. vnd yn
gar wol bewaren. das ym niemant zu hilff käme,
noch niemant zu essen gab. Do lag er sieben
lag ganß vngessen. an dem achten tag schrai er
mit lauter stimm, varent herein nach mir ich
will euch drü ding zaigen. Da die fraw das er-
hört« do ward sie von herßen fro. vnd hieß yn
von stund an herwider bringen, vnd besant ir
Herren und diener, vnd er gieng von stund do er
das kreuß west. Da sie kamenl an die stat. do
bat er got den schöpffer Himel vnd ertrichs das er
sich vber yn erbarmet, wann du sißt ob kerltbin
vnd seraphin die kör der engel. vnd hast alle ding
von nicht geschaffen« vnd all creatur verichcnt
dich zu ainein schöpffer. nun zaig vns das kreuß
do du deinen feinden an abgesiget hast, vnd du
kämest denselben Luden in dem feur zu tröst. Vil
innigklichen er zu Himmel auffsach. Do er das
gebet gesprochen het do gieng gar ain süsser ge-
schmack aus der stak do das kreuß inn lag das
nie kain man süssern schmack befand dann do was
do man das ertrich regen begund. vnd Judas in
das ertrich graben was do das kreuß lag. An
derfelb anstcn do er xx elbogen eingrub da fand
er drü kreuß ligen. den ward da von menigkli-
chem grosse er erboten. Da west Judas nit wer
lichs das recht kreuß war. Do starb ain mensch
in derselben stund in der stat. do hieß man pald
lauffen
loading ...