Anfangsgründe der teutschen, lateinischen und griechischen Sprache, und Rechenkunst: Zum Gebrauche der Vorbereitungsklassen zum Gvmnasium — Augsburg, 1778 [VD18 12046191]

Seite: 43
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/anfangsgruende1778/0059
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
der lateinischen Sprache. 43
Z. Sowohl in dieser, als den übrigen Ab-
änderungen haben alle Hauptwörter ungewissen
Geschlechts die i. 4. und 5. Endung allezeit
gleich. In der mehreren Zahl gehen diese drey
gleichen Endungen in n aus. Wie folget:

1 e m x l u m.


I'emplum,
1*ekNpll.
'I'smplo.
lewplllm.
O l'erllplula!
L l'eMplo.

Vielfach.

1.
2.
Z.
4.
3.
6.

Wer? oder was?
Westen?
Wern?
Wen ? oder was?

Von wein? von

die Kirchen, 'sew.pl».
der Kirchen, 'l'emplorum.
den Kirchen, 'l'emplis.
die Kirchen, ll'empla.
0 Kirchen! o l'empla!
den Kirchen, a ssemplis.

Dritte Abänderung.
8 e r m 0,

End.
1. Wer?
2. Wessen?
Z. Wein?
4. Wen?
6. Von wem?

Einfach,
die Rede,
der Rede,
der Rede,
die Rede,
v Rede!
von der Rede,

8ermo,
8errvonis,
Fermoni.
8srmonem.
0 8ermo!
» 8eemone,
Viel^
loading ...