Anfangsgründe der teutschen, lateinischen und griechischen Sprache, und Rechenkunst: Zum Gebrauche der Vorbereitungsklassen zum Gvmnasium — Augsburg, 1778 [VD18 12046191]

Seite: 52
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/anfangsgruende1778/0068
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile

Z2 AnsiMgsFründe
Abänderung der griechischen Wörter.
Erste Abänderung.
.48. L8. L.
Gilech. der i. Ab. Griech. der i. Ab. G'iech. der 2. Ab
1. ^nssx. i. ^ncbifes. Orsmmstics, v. -1.
2. LnsZe. 2. ^nclrife. Orsmmarless.v.se.
.fliess. Z. Lnckife. 6rk>wmstioe. v Ze.
4. Lve»m. 4. ^nclüken. (Emmaticen.v.. »m
0 /Id-nea! A. 0 4ncklse! 0 6rsmNEioe, v. a!
ü.Lb^uctrile. L Orsmmsüce, v. a.

Zweyte Abänderung.

08.
ON.
Griech. der 4. Ab. Griech. der 3. Ab.
1. Nsnelsos, vel us. I- lllon, vel um.
2. Uenslai. 2. Ilü.
Z. IVlenelso Z. Ilio.
4. lVlenelaon, vel um. 4. Ilion, vel um.
-;. 0 Menelse ! 5 « Nion, vel um l
t>. s Nsnelso. 6. -ib llio.
LV8.

Griech. der 5. Ab»
1. / Orpbeus.
2. Orsibei.
3. Orpiiso.
4. Orpdeum, vel es.
, 5. 0 Orpbeu!
6. ab^Orpbeo.
Dergleichen And: Velos, Moclus,
rion, kerl'eus, Idlereus, u. s, f.
Dritte
loading ...