Anfangsgründe der teutschen, lateinischen und griechischen Sprache, und Rechenkunst: Zum Gebrauche der Vorbereitungsklassen zum Gvmnasium — Augsburg, 1778 [VD18 12046191]

Seite: 95
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/anfangsgruende1778/0111
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
der lateinischen Sprache. yz
V. I.SASMIZS, wir sollen §rk.Am«.
lesen. llleÄum, ötu, zu lesen.
lc-.^,,ocs, ihr sollet le,en. ' .
lexuuro, sie sollen lesen. i?e>u«a<a.
l-e^enüi i zu lesen.
Iexsn6o, eurch. mit lesen,
lexenllum, um zu lesen.
Mittelwort.
Gegenwärtige Zeit.
i. I.eAens, lesend, oder: Der, die, das lesende,
s. leZLntis.
RünftLge -Zeit.
I^eÄurus, L, um. Der, die, das lesen wird.
Die Abteilung der Wandelzeiten ist fol-
gende :
i.Von l.e§- o.
IsA-sbum.
Isx-sm.
le^--rm.
lo^-ito.
lex-sos.
lex - eneli.

2.VonI.ex-l.
lex-ersm.
Isx-enm.
lex-illem.
lsx-erc».
Isx-iils.

Z.Don l.exe-re.
legerem.
lsxs.
4.V0N l-eödu-m.
lsÄu.
lsdiu-rus.


LL60K.
loading ...