Anfangsgründe der teutschen, lateinischen und griechischen Sprache, und Rechenkunst: Zum Gebrauche der Vorbereitungsklassen zum Gvmnasium — Augsburg, 1778 [VD18 12046191]

Seite: 209
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/anfangsgruende1778/0225
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
der lateinischen Sprache. asy
Haben. Der eins Sache Hasser , derselben
überdrüßig ist.
/'atr io/ more/ exosus es. Orrt.
klebs coniuium -roM» perosa erat. /.ro.
VI.
Von den Nebenwörtern.
Die verschiedene Gattungen der Nebenwör-
ter sind schon ungefährer worden. Hier ist nur
anzumerken, daß sie ost auch gewisse Endungen
zu sich nehmen.
Die erste, oder vierte Endung begehren
L'n. kicce.
Lu r/r'EK,-en cau/a. kiccs »ova E/a. t/st.
Ln (jnatuor ar a/. Lcce mr/e/um/rommem.
/^r>ß. O'e.
Zwischen kcce, und der ersten Endung
kann auch tibi stehen. .
Lum b-ec scriberem, ecse Er setoi'us. Lw.
Die zweyre Endung begehren
l. Latis, abun6e, gFatim, parum, in-
üar, er^o, und causa.
Latis verborum ess. Tr/r.
I'Iato mibi uuus inssar ess omrrrnM.
/^rAo^rw />//Zb'n/r/ ergo supplicatio stecre-
ta ess. /.iv. . - ,
//ch»/ rer racha ist saiium.
Zweyter Theil. 2. Die
loading ...