Anfangsgründe der teutschen, lateinischen und griechischen Sprache, und Rechenkunst: Zum Gebrauche der Vorbereitungsklassen zum Gvmnasium — Augsburg, 1778 [VD18 12046191]

Seite: 212
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/anfangsgruende1778/0228
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
2l2 Anfangsgründe
Von den Zwischenwörtem.
O nimmt die fünfte Endung zu sich, wenn
man einen ruft, oder anredet.
O O«ue, itane contemnor sbs te. 7er.
Auch die erste, oder vierte Endung.
O Vir fortis rugue amicus! Terent.
O me peräitum! O me sMLIum! Llc.
I-Ieu! und kro! nehmen die erste, vierte,
oder fünfte Endung zu sich.
ifleu xnetar/ I^en p,-r/ra ^cie// /^rr§.
fleu me Ml/errrm / t7re.
l antum, xro eiokor/ äeZeneravimus.
Tciem.
kro Oeum kominumgue ftiiem /
kro /a»Ke ^u^iter. /äsm.
flei! und Vse! und bisweilen auch kleu!
nehmen die dritte Endung zu sich.
biei, oder Vss, oder I-Ieu Mt/ero MÜr/
ZVuttt. 7er.
loading ...