Anfangsgründe der teutschen, lateinischen und griechischen Sprache, und Rechenkunst: Zum Gebrauche der Vorbereitungsklassen zum Gvmnasium — Augsburg, 1778 [VD18 12046191]

Seite: 251
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/anfangsgruende1778/0267
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile

End.

Ltt i-NS-St. /
-rs<; v»so/e,
<r-c^ l»n^,
VM«.

so'i'Lol',
<7-8 öc7^!8-
-r-« ocsi-Lw.
-7-0 ö^roe.
0S-7L0^

1-0
Das Bein,

1.0.4.
Z.U.2^
5-
End.
'1.


4-


i.
r.
^3»

5'

I.
3'
4,


Zahl.
>rL L-T^iL.
-raiv o-77-LÄi'.
<ro<? c'^i-eo/?.
-r-L ös-reL.
« os-riL.
Vierte

ö
Goi.en.
Einfache Zahl-
^v?sw.
^r/s-LSp.
Zweifache Zahl«
^r-7Lc->. o^rs).
Vielfache
^V7ko«e.

der gnechischen Sprache. 25 r
Vielfache Zahl.
o< si/3^«7ro/.
-ro/e «r-Z-^Tro^.
ü) L^^«7ro<.
» ^V7roe>
loading ...