Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 27.1911

Page: 111
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1911/0121
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1911, io.

ARCHITEKTONISCHE RUNDSCHAU

Seite 111.


Gitter im Amtszimmer des Stadtbaurats
im neuen Rathause zu Dresden.

Architekt: Stadtbaurat Prof. Hans Erlwein,
Ausführung: Max Großmann, Modell von Bildhauer Strohriegel in Dresden.

Landwirtschaft seit langem geschieht. Wenn die Studierenden
der Architektur heute noch über bautechnische Maßnahmen bei
Scheunen und Kuhställen unterrichtet werden, so dürfte der
Industriestaat wohl auch Veranlassung haben, eine Industrie-
baulehre zu fordern.
Auf der anderen Seite müßten aber auch die heranwachsenden
Hilfskräfte der Industrie und besonders auch die zukünftigen

der die Pumpen (Plunger) in einem 5 m gesenkten Schachte
stehen. Dieser Schacht bedingt einen halbkreisförmigen Aus-
bau, der an die Apsis einer Kapelle anklingt. An die Kapellen-
form erinnert auch die Lösung, welche nach Abb. 5 und 6 (Tafel 94)
für ein ganz kleines in freier Landschaft gelegenes Pumpwerk
versucht wurde, bei dem eine von einem Elektromotor an-
getriebene Zentrifugalpumpe die Wasserhebung aus tieferem


Teil des Oberlicht-
gitters im Eingang
des König-Georg-
Gymnasiums
in Dresden.

Architekt:
Stadtbaurat Prof.
Hans Erlwein.
Ausführung:
Karl Örtel Söhne,
Modell von
Bildhauer
E. Hottenroth (f)
in Dresden.

Leiter der Industriewerke selbst davon überzeugt werden, daß
Maschine und Werkstatt bei dem Streben nach künstlerischer
Kultur nicht beiseitestehen dürfen.
In dem bautechnischen Unterricht der Abteilung für Ma-
schineningenieurwesen in Charlottenburg ist der Gedanke dahin
verwertet, daß der Einbau von Maschinen möglichst nur in
solchen Beispielen zur Darstellung kommt, die wenigstens einige
Rücksicht auf gute Formen erkennen lassen.
Aus den zu diesem Zwecke unter Mitwirkung meiner
Assistenten, der Herren G. Voigt und C. Stodieck, vorbereiteten
umfangreichen Unterrichtsvorlagen hat die Schriftleitung der
Architektonischen Rundschau einige Abbildungen von Wasser-
pumpwerken ausgewählt, die in folgendem erläutert werden:
Abb. 1—4 geben Entwurfskizzen für eine Versorgungs-
anlage mit stehenden Antriebsmaschinen (Dampf) wieder, bei

Fenstergitter an der Städtischen Architekt: Stadtbaurat Prof. Hans Erlwein.
Sparkasse in der Schulstraße Ausführung: Karl Örtel Söhne,
in Dresden. Modell von Bildhauer E. Hottenroth (f) in Dresden.
loading ...