Assum, Johann August
Warhaffte Relation und historischer, politischer, höfflicher Discours über ... Johann Friderichen, Hertzogen zu Würtemberg ... jungen Sohns Printz Friderichen angestelter ... Kind-Tauff — [S.l.], 1616 [Cicognara, 1422-1]

Seite: 6
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/assum1616/0010
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile

M/LN

DleersteRelatton.
Vttd dann Hans Heinrich von Offenburg F. W. Rath vud Obervogt zu Nagolr : Ludwig Von HallwetlF. W. Rath: Hans Sivt von LG
Mershetm/VorstmeisterzurNewenstattr vnd AdolffTHemar/VorstnmsterzuAurach : Dergantzeu löblichen Ritterschafft/auchAhur vnd FüG
chenRäch Tischen in demlangen Gaalgegen dem Fürstlichen Lustgarten/sametlich als Hoffmeister zugeben/ vndmttOfftciervnd AuffwärterU/ellli-,
der insonderheit in allen Tafel vnd Eßstuben/gnugsam vnd wol versehen worden.
Nicht weniger/damit allem frembden Gesind vnd Volck ohne klag/fehl oder mangel/ jhr Gehörigs an essen vnd trincken sovil müglich/ beyfM
Menge/könne uachKNügemit Lo-u-m» ordenlich verschafft werden : Semd ober Hundert vnd vilmehr Tisch in der grossen Türnitz zu Hoff/ Haupt M
Amptleuth/mitgewtffenJu vndAuffträgern/Weittschencken/vndKttfferu/auffdasfleissigst/ vom Morgen biß in die Nacht/ihr auffachizuh^
Als auch dem Würtembergischen Gesind vnd Otenern/nechst draußen rm Lustgarten/ in dem vntern Saal deß Fürstlichen Gchießhausses/ vbtretH
vndfünfftzig Tisch/ ihre gewöhnliche Saalmeister / durch die Herrn Hoffräth bestelt/vud allezumahl/ so woln drein der Türnttz als Gchteßhauses/ vl
WolEdlen vnd Vesten/Lucij von Mermlinshofen/ Obervogts zu Leonberg vnd Burgvogrs allhie/ sampt deß Man nhafften/ Hans Christen/ZürG
chen Guardt Hauptmanns/Gemral Kommendement vndergeben worden.
Vnd dann endtltch zu mehrerm behilff/bessern ohnsorglichen Aominuation vnd glücklicher Vollendung deß gantzen Fests/altemÄngemachm
Dnhetl/müglichstes Höchstes fleiß zu fürkommen/seind nicht allein/beede Schloßporten vnd Brücken/ wie auch der eufferst Einlaß bey dem Falckenhch
in den Lustgarten: Sonder auch der Schloß vnd §antzleyplatz/wte nicht weniger/der Marckt vnd Hauptgassen der Gtatt/mit einer solchen anseheO
chenwol^rrmierten Guardt vnd Wacht/vNder ihren vorgesetztmBevehlshabern/soTagsso Nachts fortifiert gewesen: Das man nun nichts anders/
als deß einigen Wunschs thetlhafftig zusein begehrt: Dreweilalles so gantz vorsichtig vndwolangestelt: Zumahltt auch der allergütig ste GDtt/ck»
Au der Zett die Lufft/ mit so vber schönem Frültngwetter/ als gleichsam mit Silber vnd Gold zum vorauß staffiert: Das doch nur der künfftlMeuM
Martti deßFürstlichen Außzugs/Etnntts vnd Zusamenkunfft/baldanbreche : damit die Gemührer/fo vtlbegührlger Fürstett/Graven/ Herren/mS
Kavalliert/samptdem hochlöblichsten Frawenzimmer/einmaht/mit lang gehofften Lust vnd Fremden/ selbigen/ vnd nechstkommende Tag / gnugsaiM«
sättiget werden mögen.
Historischer Politischer vnd HWcker Distours: Welchen /LV6LM^80?»i^,kol.vniLK)n.
vnd o 8 Ivl 0 ? lI. V 8, vber dise erste angehörte Relation gehalten.
V 6 LXI 8 0 ? 14 l . GOtt sey gedanckt / vnd deß Allerhöchsten Lob solle nimmer auffhörm: Welcher diesen so hoch Edlen WSttembW
schm Stamm (ohnangeschm / er bey ctlich hundert Iahrm her mehr nur ernmahl schier abgehen wollen) dannoch ansetzo widemmb mit solchm immerzu / außsKlagenden blühenden
M- leinvndzcitigm§rüchtcn/alsderrechtePfiantz-Hcn/dicseöGcschlcchtöerhcltvndaußbrcrket.
Sann welchem sölte vnwissent sein: In was Innrer vnd Noch/ durch Krieg/ Morden / Brennen vnd Rauben/ zu etlichmahlen viel Fürstcnchumb vnd Königreich / als gleichst
Vattcrlose Waysüi gcrahccn / wann ihres recht angeborncnHerrnsvnd RegenemStarn abgestorben/ vnd also dlearmehindcrlaffcneVnderthanenofftin wehrendem Krieg vnndAnfechren frciM
Herrschafftm/diesich darumb gerissen/ in solches Elend gesteckt worden: Saß sic cndtlich/ da man vielJahr vmb sic gekamM/ sampt ihren Nachkommen vmb Haab vnd Güttcr/vmb ihre FreyhciA
Ja wol theilsvmb das Vatkerländsclbstcn gesprungen: WlesolchesnurmitanregilngdrcyerEMipel/viekandcrezlrgeschwcigcn/erwiscnwerdcnmag.
SannhabencinsolchesmchtnachjhrcöangebornmnatürlrchcnErbHermö -7o/v/?^O//v/> alsdeß Lechen seinesKeyserllchenSchwäbischcnStammenövndNamcne/jamerlichenTod/^
Königreich-Ncapolis vnd Sicilia ümcn worden/da sich ^-ranckrcich vnd Hichama darurnb gezanckt ?
Hak ein solches nicht/ deß leisten Heryog ^ridenchen zu Sestcrmch Tod /der- mir vnderm Hencker sterben müssen / vnd auch der leist seines Stammens gewesen r Sas Land
«-eich in wchrendm langwürigen Kriegen/Keysers vrrd König d^oc/^/r/D Böheim/zuviel erfahren s
ch - HM
loading ...