Assum, Johann August
Warhaffte Relation und historischer, politischer, höfflicher Discours über ... Johann Friderichen, Hertzogen zu Würtemberg ... jungen Sohns Printz Friderichen angestelter ... Kind-Tauff — [S.l.], 1616 [Cicognara, 1422-1]

Seite: 13
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/assum1616/0017
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Die ander Relation.

15

Bnsers gnädigen Fürsten vnd Herrn
Marstalls Diener vnd Knecht.

Graven -ttd Herrn Gesinde.

Z.F.Gn. Hertzog Ludwigs Friderichett
Gesinde.

Aller deren vom Adel Gesinde.
Vnd wem sonsten/tn gebührlicher Ltberey
mttzureuten beliebt hat.

solcher wolüttgestelter JugOrdnung / ist man mir dem gantzen raistgen Ieüg: der bey Dreyhundert starckgeweßt: voni Schloß vber den eusserft
W Mtz durch das inner Däntzlinger Thor/an der Kantztey für sich / vnnd hernach zurLincken/ die Kreutzgaß htnumb bey der Landtschafft Hauß/brß in
schöne weite Gassen/ von AltersderBesetzttweg genannt/ vnddann demBüchsenthokzu/allgemachhmaußgeruckt : Vonwelckem/ bißandie
Gchloßbrucken/zubeeden feiten ein ansehenlicheiungeMannschafft/von öoO.außerleßnenBurgern.Thetts mit langen Spiessen: thetts Müßqueten/

Ms Helleparten/vnd ihren Vberwehren/invnderschidlicheFendlein/mit ihrenSpthlen: abgetheiltfrewdtg gestanden/ vnd Zwischen dem tringenden
'volck/etnen ohn verhindertenpaß/zum Auß-vnd Em Ziehen/guter massen defendrert vndinnbehalten.



Mrrichten gehabt/enthalben gewesen: So seind/auß diesen allen/insonderheit/nachbenaanter Dnsers gnädigen Fürstenvnd Herrn: Geliebter Ge>

Der Durchleuchtigen/Hochgebornen Fürstin vnd Frawen/Frawm Barbara Sophia/ Hertzogin zu Würtemberg vnd Teck?
Grävin zu Mümprlgart/Frawen zuHaydenheimb/rc. Geborner auß Khurfürstlichem Stammen Zu Brandenburg/rc.

Als auch: Vnserersampt vnd sonders,"gnädigen Fürsten vnd Herrn geliebten Fräwlein Schwestern:


Shells tragendes Ampts wegen: Theils mit ihren gebührenden Ehrendiensten/zum vnderthänigen Auffwarten/zugeordnet gewesen: Der Wolgeborrr
lHm: Herr Eberhard/Herr zuLimpurg/deß H.RöMischen Reichs Erbschenckvnd Gemperfrey: F. W. Landhoffmetster: So beneben auch / die ankom-
i mende FürstenPersonen wegen vnsers gnädigen Fürsten vnd Herrn: Zin fall Z.F.G. Nock nit wurden wider angclangt sein/ empfangen/ vnd mit andern
jZunckern/so zugleich auffgewartet/in ihre Ammer begleitten sotten:
wenzimmechoffmeister: Otto Leon Hardt von Gerßbrrg/dcr Fürstlichen Fräwlein Hoffmeister: Hans von Wallenfels/vnsergnädtgen Fürstin vnd Fra,
wen Edler Schenck: Hans Vbtlivvs von Lammersbeun/der Fürstlichen Frstmlrni er


auch Adelichem Hoff wtacr vnd LandfrawenzlMmer/ in den Schloßboff/ für den grossen
loading ...