Verein für Badische Ortsbeschreibung [Editor]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 1.1859

Page: 590
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1859/0608
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
590

darin an die „Inwohner des eroberten Landes" und tadelt die-
selben als undankbar, weil sie gegen ein Volk zu den Waffen
gegriffen, das ihnen nie den Krieg erklärt, gegen Truppen, die
sich trotz zustehenden Eroberungsrechts ganz disciplinirt und
ruhig betragen. Er mahnt sie ab, er wünscht, daß der Tod
mehrerer von ihnen zum abschreckenden Beispiel dienen und sie
fernerhin die Sicherheit der Franzosen beobachten möchten,
„wie diese die geheiligten Rechte der Menschheit und Gerechtigkeit
beobachten." Sollten sie jedoch abermals „als Rebellen sich be-
zeigen", so droht der General, daß „ihre Ernten und ihre Ort-
schaften ein Raub der Flammen, sie selbst aber ein Opfer der
erzürnten Soldaten werden sollen."
Darauf antwortete dem Franzosen der Tag für Tag erneute
Angriff der Oesterreicher und der Bauernscharen. Aber
auch in ausführlichem Manifest erhielt er seine Entgegnung^).
Die „Gemeinde des Bistums Speier, rechten Ufers am Rhein"
erklärt darin: unter Eroberungsrecht stünden sie nicht, denn
noch sei Philippsburg in deutschen Händen. Sie seien ent-
schlossen, „lieber zu sterben als zu betteln", wollten nicht sich
plündern, ihre Gotteshäuser entweihen, und sich „wie feige
Schurken zu Grunde richten lassen." Sie fragen den General,
wie er dazu komme „von Kriegsrechtswegen Brandsteuer zu
fordern, während er selbst sage, daß Frankreich den Bruhrainern
nie den Krieg erklärt".
Seinen Drohungen aber setzen sie kühnlich das Trotz wort
entgegen : „Rechnen Sie auf eine mannhafte Gegenwehr! Rechnen
Sie darauf, daß wir den Mord unserer Kinder und diese den
Mord ihrer Aeltern, wie den Brand unserer Häuser mit dem
Mord Ihrer Bewaffneten rächen werden! Der erste Schuß in
unserer Gemarkung auf einen Bürger sei der allgemeine Zug
zur Sturmglocke, die brennende Lunte am Pulver! Dann

28) Abgedr. in der Broschüre: Briefe deutscher Bürger und Landleute
über das Betragen der Franzosen in Deutschland 1796. Beiertheim, gedruckt in
der Taschenbuchdruckerei durch Nahe und zu haben in allen deutschen Buchhand-
lungen und den Dorsschultheißen.
loading ...