Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Fundberichte: amtl. Nachrichtenbl. für die ur- u. frühgeschichtl. Forschung Badens — 17.1941/​1947(1941)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.42016#0193

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
n. Nierksus: Nükksissrreltliclis Bibeln von Nsü icroringsn

183

Libel Xr. 1 (Inv. Llr. 39/84/u) (Ist. 57, 1)
8ron?ens eingliedrige Orubtübel mit 8tüt?x>1utts und 8x>irulleder mit oberer 8ebns,
die durcb einen Lebnenbuken un der 8tüt?x>1utte festgebulten wird. Ourcb die 8x>irul-
rolle lüutt ein eherner 8tift uls ^.cbse. Oie linke Hüllte — wenn mun dis Libel von
vorne betrucbtet — der 8x>lrule ist mitsumt der Riudel und der linken Lullte der
8tüt?x>1utts ubgebrocben. Ous Orubtstück, dus die 8x»irule bildet, ist nubtlos uus der
Lnterkunts der 8tüt?x>1utte beruusge?ogen. Ls lüult in vier Bindungen nucb reebts
uuüen, lübrts in der oberen 8ebne dureb den 8ebnsnbuken bindureb ursprünglicb
nucb links enden und in einigen Bindungen Zurück ?ur lVlitts, von wo es in Oestult
der Ludet ?um Lud lief. Oie linke Lullte der 8x>iru1rolls, die unmittelbur in die
Ludet uusliel, wurde beim Rrugen nuturgemüü stürker beunsprucbt eis dis reebts
Lullte. Infolgedessen brecb sie, wie bei unserem 8tüek, unglsieb büuügsr eb els die
reebts Lullte, wie L. Ritterling enbend der ?ublreicben Libeln eus dem lrübrömi-
seben Leger bei Lolbeim i. R. Zeigen konnte -'b- ^.ucb der Lud ist ?um groden Reil
verloren. Lr bildete ursprünglicb einen im Innern leeren Rubinen. Oer Libelbügel
ist im (Zuersebnitt rund. Lr biegt unmittelber über dem Xox>l lest reebtwinklig neeb
dem Lud ?u eb. Lenge nocb 5,3 cm.
Oie Ableitung unserer Libel von den Libeln des Lpetletens-Lebemes —
Oruppe III neeb Riscbler — ist ebne weiteres einleucbtend. blur der Lebnen-
beken, der die inkolge ibrer Lege beim Rrugen ?iemlicb gelübrdete obere
8ebne em Oügel und en der 8tüt?pls.tte lestbült, sowie diese selbst kenn-
?eiebnen die Libel, ubgeseben von den Osilunden, els x>rovin?iulrömiseb. Leide
Lsstendteile sind, wie scbon O. Riscbler in seinen grundlegenden, eucb beute
nocb niebt Überbolten Arbeiten über die Lutenebbel seb ^), ellgemsin, niebt
etwe nur bei der bier ?u bespreebenden Oruppe (s. u.), erst Kur? vor der klitte
des 1. debrb. v. Obr. uulgekommen und ?wer oKenber in erster Linie in Inner-
gullien. Oie Irübssten mir bekannt gewordenen gut datierten Libeln mit
8ebnenbuken lunden sieb unlüblicb der Orubungen blupoleons III. in den römi-
seben 8ebun?grüben von Riesin (let?t im lVluseum von 8t. Oermuin) ^). Ltwu
gleieb?eitig sind lern er vier 8tücke aus dem oppidum von Lommiers (l^isne),
dus ssbr wubrscbsinlicb mit dem im dubre 51 v. Obr. von Ouesur eroberten
l^oviodunum Luessionum identiseb ist, nucb den lVlün?Iunden iedenkulls um
diese 2sit uulgegsben wurde (Ruk. 57, 5. 6). Ougsgen scbeinen die otlenbur
gleicb?eitigen Libeln von Ornuvusso sumtlieb nocb keinen 8sbnenbuken ?u be-

-^) L. Ritterling, Oes trübrömiscbs Luger bei Lolbeim i. R. in ^nn. Ver. Luss. ^.l-
tertumskde. 40, 1912, 117.
b O. Riscbler in Leitr. ^.ntbropol. Lrgescb. Luzerns 4, 1881, 71; ders. in 8cbrittsn
Lbvsikul.-Ökonom. Oes. Rönigsberg 25, 1884, 8it?.-Ler. 27; ders. in Oorr. LI. L
^ntbroxol. 16, 1885, 159; ders. bei 7L L. lVle^er, Ourinu im Oberguiltbul (1885) 26,
wo Riscbler seine b.nsicbt allerdings dubingebend ubündert, dulZ der 8ebnenbuken
kein sicberes Rritsrium für x>rovin?iulrömiscbe ^eitstellung sei. Ous ist bis ?u
einem gewissen Orude ricbtig (vgl. ^.nm. 8 und 9). Weitaus die überwiegende
lVlebrbeit der Libeln mit 8ebnenbuken vorcbristlicber ^eitstellung stummt iedocb
uus den ieweils scbon von Rom besäten Rrovin?gsbietsn, ist ulso nls „provin-
?ikdrömiscb" un^usprecben. — /».ls Renn?eicben römiscbsr ^eitstellung gilt der
Lebnenbnken uucb bei R. Lelt? in ^eitscbr. f. Ltbnol. 1911, 690 (Rext ?ur ü'^pen-
kurte der Luteneübeln).
2) L. Oorot in Rro Riesin Ll8., 11, 1925 Ruf. 3, 3. 5. 6. blucb Oorot (91) buben ulle
drei Libeln 8ebnenbuken, wus uuf der müüigen b.bb. iedocb nicbt ?u erkennen
ist.
^) O. Vuuvllls in lVIem. 8oc. ^ntitzuuires de Lrunce 66, 1906, 10 ^.bb. 3, 2—3. 5; 11
bbb. 5, 12; 3. Oecbeletts, lVlunuel d'b.rcbeologie, 1. TVufl. II, 3, 1914, 967 — 2. ^.ull.
4, 1927, 473 ^.bb. 403, 1—2. 5 (bier Ruf. 57, 5—6). — 2ur Outierung von Lommiers
vgl. 0. Vuuville u. u. O. 65, 1904/05, 86 K.
 
Annotationen