Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
VO RWO R T

Der vorliegende 19. Jahrgang der „Badischen Fundberichte“ bringt neben
den Restbeständen der Nachkriegszeit eine Reihe neuer Forschungs-
ergebnisse.
Wiederum verdanken wir der Hilfe des früheren Bad. Ministeriums des
Kultus und Unterrichts in Freiburg und dem Präsidenten des früheren
Landesbezirks Baden, Abt. Kultus und Unterricht, in Karlsruhe das Zu-
standekommen dieses Bandes. Außerdem sind wir zu großem Dank ver-
pflichtet dem früheren Herrn Staatspräsidenten L. Wohleb für seine tat-
kräftige Unterstützung und der Wissenschaftlichen Gesellschaft Freiburg
für ihren finanziellen Beitrag.
Durch Überlassung von Druckstöcken haben zur Ausstattung des Bandes
beigetragen: Die Römisch-Germanische Kommission in Frankfurt (Abb. 7.
8. 13. 15. 21), das Bonner Landesmuseum (Abb. 26) und die Schweizer
Gesellschaft für Urgeschichte (Taf. 20). Auch diesen Institutionen unseren
besten Dank.
Wenn es trotz starker Inanspruchnahme aller Mitarbeiter gelungen ist,
den Band in verhältnismäßig kurzer Zeit herauszubringen, so danken wir
dies der treuen Mithilfe aller Angehörigen der Ämter in Freiburg und in
Karlsruhe.
In Form und Gliederung ist der neue Jahrgang wenig verändert, die Bei-
träge mußten eingeschränkt werden; dafür konnte aber die Fundschau
reichlicher ausgestattet werden. Gerade sie soll einen weiten Kreis inter-
essierter Heimatfreunde ansprechen, denen unsere Wissenschaft so manche
wichtige Fundmeldung zu verdanken hat.
Aus Ersparnisgründen mußten wir unsere „Badischen Fundberichte“ in
eigenen Verlag nehmen. Der Buchdruckerei O. Kehrer, Freiburg, und
der Klischieranstalt Schuler & Co., Freiburg, gebührt unsere Anerkennung
und unser Dank für die vorzügliche Ausführung dieses Buches.

Freiburg, im Herbst 1952

A. E c k e r 1 e, W. K i m m i g
 
Annotationen