Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Post: Heidelberger Zeitung (gegr. 1858) u. Handelsblatt (61) — 1919 (September bis Dezember)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.3728#0484
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
MI. R»i>t>>ichiM:

Das Amtsgericht hicr hat hcute gemäß
§ 1020 G.-P.-O. Zahlungssperre dahiu verfügt,
daß dev Firma Portland - (<kmentwerke
Heidelberg imd Maimheim A.°G. iu Hcidelberg
uud folgenden Zahlstelkn: Firma Base und
Herz Frankfurt a.M., Bayrische VereinS-
hattk in Miinchem Nhctttische (sreditbank
FilialeHeidelberg undMnnuheim. Ll. Schaaff-
hattsenschcr Battkvereitt Köln, Württem-
b.erg. VereittSbattk iu Stuttgart, Württem-
bcrgische Battkattstalt vorm. Pflaum u. Co.
in Stuttgart, Stnl)l u. Federer A.-G. iu
Stuttgart, Dörtettbach u. Co. G. m. b. H.
in Stuttgart, verboten wird, an deu Jnhaber der
.AktienNr. 10 402,2631,13953,12601 uud 11 797
der Portland-CementwerkeHeidelberg, A.-G. in
Heidelberg über je 1000 Mk. eiue Leistung zu
bewirken, msbefondere ueue Zins- odcr Gcwinn-
anteilscheine' oder eineu Erneuerungsschein aus-
zugeben.

Hcidelberg, den 30. Oktober ^§19.

Ler GcrichtSschrciber deS
Bad. SlmtSgcrichtS IH. (8158

Bekannlmachung.

N.408. Dcn Schöffettdicnst betrcffend.

Zur Auslosung der Neihenfolge, in der
die Hauptschöffen an den einzelnen ordentlichen
S.tzungstagen für das Jahr 1920 teilnehmeu,
wird öffentliche Sitzung bestimmt auf:

Dienstag, den 2. Dezember 1919, vor-
mittags 9 Uhr, Jimmer Nr. 25.

Heidelberg, den 22. November 19l9.

Bad. Slmtsgericht VI. 8882

vekanntmachung.

Jn ücr alten Eilguthalle crfolgt die Abgabe von

weiflkraut

zu»i Preise don A!k. 12.— per Zentncr. Der Verkauf
sindet ab Donncrstag, den 27. Novcinbec statt.
Heidelberg, den 26. Novcittber 1910.

Städtifches Nahruugsmittelaittt. 8878

Vekanntmachung.

Wir bringen hiermit zur Kenninis, daß heiite,
Doniierstag, lvcgen geringer Anlicferiittg nur 80°/«
Dollmilch an üie Vollmilchbezugsberechtigten zur
Bertcilung gelangen. ,

Heidelberg, den 27. November 1019.

Ctädt» Nahrungörnittclamt. 8891

Bekanntmachung.

Dcr Preis für Hülsenfrüchtczttnehl u. amerik
Bohnen It. Vekanntmachung in der Wochenvcrteiluttg
bctrcigt 3.— Mark für das Kilo, mithin füc
125 Gramin 38 Pfg.

Heidelberg, den 27. Nvbember 1919.

Städt. Nahrungsttttttelamt. 8392

KOMcher Boltr»

im grotzen Harmomesaal.

Donncrstag, 27. Novbr., abendS llhc

Pfarrer Heisler aus Tübingeu

Drr Ak>>«Ol»> Driitsch-
I»ds »s dcm Grijl.

Eintritt 1 Mark nnd 50 Pfennig. Aorvcrkauf
Zigarrengcschäft Volk, Hattptstraße 84.

Bttttd für Dreigliederuttg des
8762 sozialerr OrgattiSmns.

Lvneül'üjs-ffbillkHibrg.

Lonntax, äen 30. kiovemder 1919, sdenäs 7 (Ikr
im groken 8aa1e äer „ilarmonlv" »

I.VVinter-KonLert

Klit^irksnris:

rrau Konrertsürigerm kNsrsa Vrcnrel-Visckokk,
tierrlViilz'kiertvrlx, iiarienist cies stSät Orckesters,
äer dlSnnerckor uncl äas vosipelquarlett äer.Lon-
corciis. beitung: kierr/Nusikciirekt.d.8akletttlör.

Lintritt: kllr diitgiieäer krei, Kartenausxabe
Ureltag, äen 28. ktovember, adenäs 7—9 vlir
unci donntae vormittass, 11—1 lltir, in cier
tiarmonie, Loncorckia/linimer. — fllr dbckt-
mitgiiecier: 8aal 2 —, Oalerie H1K. 1.50,
einscklieblick 8teuer, an üsr /Ikencikasse unci
im Vorverkauk kei /dlusikalienliancilung pleikker,
lluckvi^splatr unä filiale dlsuenkelm, krllcken-
stram, ^usikkaus kioclistein, tl^uptstraüe 73,
8tllc1t. Verkekrsbllro, ^nlage 2 unä 7igarren-
kaus KUnxler, kerglieimerLtraüe 81a. 8885

üöiiWdki'gkl' bisüvi'jlranr

LinjAciuns

rur OeLZsnrlLt'«»«,' anllllllick cler ^uksteilung
äer LtrrsrrtLksI unsererLekallenen am 8onn-
tax, clen 30. äs. MtsA vormitta§8 11 Ukr, in
unsercm Vereinskaus- l)er Vorstanä.

Sekanntmachung.

Fleischversorgrtt.g bctr.

Jn der Woche .vom 24. bis 3). Novcmbcr 1919
gelangen anf eine gcmze Fleischkarte (10 Abschnitte)
150 Granim Frisrdfteisch zur Abgabe.

Der Preis für 1 Pflmd Rindfleisch bcträgt Mk.
2.80. Von dcr zustchenden Menge Frischfleisch ist ein
Fimftel in Wurst zu beziehen.

Heidekberg, dcn 26. November 1919. 8376

Städt. Nahrttngsmittelamt.

o N LZ N S t

80vr'!e öa8 erötkla^^i^e I^ovemkei'-Zl'oZi' amm.

5lufruf

Die Abwicklungsstclle des Jnfantcrie-Negimcnts
Nr. 113 verfllgt über beschränkte Mittel aus milden
Stiftungen, lvelche als Beihilsen für frühere Angehörige
des Negiinents, die den Feidzug 1870/71 bztv. 1914/18
im Negiment mitgemacht haben und sich in äußerst
bedrängter Lage befinden, aufgewendet werden sollen.

Auch Hinlerbliebene solcher können Acihilfen er-
halten.

gez. Grohe. Major.

Vorstehenden Aufruf briiigcn wir mit dem An-
sügen znr Kenntnis, daß elwaige Gesuche mit ent-
sprccheuder Bcgrüiidung bis spätestcus 30. November
1919 uns vorzulegen smd.

Heidelberg, 26. Novcmber 1919.

Dtädt. Kriegsfürsorgeamt. 8380

1


S'Asis-KSsA

Lnnr I/,r/o/e/>e,r r/,rc/ ^r-rsc/rr'e/ie-r c/c,' F//c/e,'
r',r a//e,r ^,'/c/A^ö§ss,r rr,rc? />ers/ckc/6,r.

§Eöe?. M'ch/ L Lo.

I?aii2)/s0 a//e 767'^ k/eAenüöc,- 7/iea/e»s0a//e.

Zum Eiiikniif von

DMVWW

empsichlt sich

SporLhaus GrLasch, Hauptstr. 113 a.

5 Olir He.



Hiir Wkd 2 Isgk!


vie Iragöcjie einer monällnen brau
in 6 Hkten.

biauptckarLteiler:

Iniljs t!otimann nnä Llluai'l!
von Äiniel'8r6!n, fflaljäa /^!mo,
k>au! lV!o!68!<a-

berner:

lDiQkQksr!
ist tuZsnLiduft.

bustsplel.

ln cker kiauptrolle: k(rioppedon.

8890

5763) 8elkstgeber verleikt! ^7 auch größereAe-

scknell/I^I^ Katenrakl.
^»^"lxestattet.

verleihen,

ckiskret ^Z^o^^xestattet. I ^ --schnell u. kulant

»1. IVIsus, t-!»mburZ S.!H.BlimieLEo.,Hau>burg24

Arsuctik NuMerkzsug

6ek' Wm Stsinruck!

WsrkrsuZ- Qrollksncklung

2 Uj§u'ktxr!al2 3

kWfkjilv M8in !'6ikddMg88 ^V6r!rrküglag6i':

^Ur 8okIo886r

Lokneiljkluppen

Uämmer

2angen

fe!lj8olim>6l!ön

Fmb0886

8etiraub8töoj<6

kobrer u5w.

l/l66kan. Vt6r!<8täNen

8ilbei8lab>

üeibablen

Kev/inljedobrer, 8ob>ob-
jekren

8perialrang6n, 6e-
vvintlelebren
kreikkloben U8w.

Zokreiner
8ägsn .
öonrer
^eüen
8teobbeike!
Uobel U8iv.

5llr lstempner unä
In8lal>at6ur6

8perrbörner

Ümbv886

8trlol<el8en

öleob^oberen

Nobrbiegerangen

>80>lsrrangen

Vorsobnoiäer u8v/.

^llr llsn stau8tialt
Xüobsnbells
üolraxte
Üeol<sn3oboren
l-aub8ägev/srl<reug
V/erkrsugs tilr
Dilettanien usv/.

äullerllsm 8ämt!l6ks8 V/erkrsug tllr: ^

Mkr. üolrdiiäliMkr, vgelulöekkr, KI»8kr. Ilsm'kr,
kkimiiöelikMkr, 8tkillIlMkr, /immkrlkültz v. L.

kmU Steinruck

kr»88dsvälimg

Z !^Arktplsit2 3

^ernsprecrttsr: i-isic!s>bsrZ 2703/2704

ImtiiiiUiiiiiiK'M »iiii 8r«ktk8 ^^igi-klMiiält m» klstrs

8782


Pcr l. Slpril l»S»

Nil Llldeii odtt helles Msgllziil

National-Theater
^,^, »^»» - ° »^ Manuhettn.

wenn mögltch mit Wohnung Ztt mietett gesttcht.

HauSkanf nicht ausgeschloffen. 8867i
Off, an Schaper, Oberkirch, Hotel „Schw. Adler"

Ltadt-Theater

Heidelberg. 8760

-n Spielplan

Donnerstag bleibt daS
Theater geschlossen

präm. Methode

(Sirglifch, Französisch,
Jtalientfch, Spanisch,
Russtsch, Deutsch,

Stenographie unö
MaschLnenschreiben.

Nntere Ncckarstrasre 70.

bet der Stadthalle

Kleiiie MitDt

mit Aufdruck deutschrechtl.
Leminar vcrloren. Fin-
der werdeu gebcte.i, sie ge°
geu Belohinmg abzugeben
bei Bender Bergheimcr-
siraße 45.

Kkklitt'-Kelilllk

!V>oc1srns8p^2otton.
Uaupt8trall6 208, Loles
Koi nmarlct, ssörnruf 1014

fiir Holz- und Kohlenbrand
liefern:

B. Wolff L Netter Nachf.
Heidelbcrg. 7167

Gcbranchte

Slhreilmlischiue

zn kaufen gesucht.

Angebote mit Preis »ntcr
6). M. an die Bad. Post.

Freitag, 28. Novemv.,
abends 7Nhr

9. Vorstellung. Miete 6.

„FortnnioS Lied"

hierauf

,Die Schwätzerin von
Earagoffa".

Eiuen wenig gcbranchten
tL ' "

mit Goldfeder passcnd für
ein Weilmachtsgcschettk zu
verkanfcn. Auskimft in
der Geschaftsstelle der „Ba»
dischcn Post".

Chrlst-

! banm

!l

in allen Farben empsiehlt
solange Vorrat reicht.

S.WMllH MK

G. Hofmann,

Wicdervcrkiniser crhalten
Nabatt

Henmarkt 2, Tcl.'o98. (87l 3 werdc» nngenvmmen. Fran

Donnerstag, 27.Nov., OUHr
Miete 6.

„Nach Damaskus".
Freitag, 38. Novbr., 6 Uhc
Anßer Abonn.
^Hortense Ruland."

Nosengarterr

Mannheim.

Freitag, 28. Nov., 6H'2 Uhr
„Der Waffenschmied".

Samstag, 29. November
abendS 7 Uhr

2. Vvrstellung Miete L.

„Alleö um Geld"

Ein Stllck von Herbert
E n lenberg.

Bod. Larrdestheater

Karlsruhe.

Donnorstag, 27.Nov., 7filhr
„Femiua".

Freitag. 28. Novbr., 7 Uhr
.Der fiiegcnde Holl-lnder."

Be1tttchle^»en u.Hnlb-
leinen neu cingetroffen.
Albert Sommcr, Haupi-
slraße 80. 8419

oebraucht, Preis

bis Atk. 2260.
kaufen gesucht. Angcb. n.
T 35 a» Hlmscnstem L- Bog-
1er, A.-G.,Hcidclbcrg 8623

Ueiljstl'ilell! lllli!
FeWiiiekSWröeiteii

Heff. Laudestheater

Darmstadt.

Doimerstag, 27. Nov., 7 Uhc
,Tiesla»d".

Freitag. 23. Novbr., 7 Uhc
„Othello."

Staatl. gepr. Lehrcri., erteilt
Privat-Uuterricht.
Llngebvte iiiiter 3320 an
die „Badische Pvst" erbcten'


PÄLö

Uttiändem
m,d Neuanscrtigen.

Ptttzgeschäft

Schrerecst,

Heidelbcrg, /
Wredeplah -t.

l>>t'pol

ca

D.r

a.-ensn

b -teere

0^'


rie sr-

qiiti-en 1
jtnord"
aitN.

§it str>

qesri t>al

^siinde».

Die sta
IBsen iibe
schlcuni

zMc-.'Unc
'd-t eine

„ierüng M

Zm La
srbeitel
kiittk ums

Stam

isrieden

linttrze

Die rus
Üß. rbeni.
Bslichtunst

WMMtN.

Der Ci
sel ivird

Dle E<
bolinen te
Lerkehrssr

An

Amsterl

Ulcht U
Ae:t wei
Loübehalti

^n Vorbc

> Pressev
- >s Land

Äitandes

"nsvertr'a

? bishi
^-verde
hnlis
A'Nt >i.k

^'tteln

bl'-bcn ^

Mnie in

S"'.

L'K'ch!

öinyri

Die

M..,'

N.qeri,

^Nto

nsi


'ei.
 
Annotationen