Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Post: Heidelberger Zeitung (gegr. 1858) u. Handelsblatt (61) — 1919 (September bis Dezember)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.3728#0582
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Anitl. BcklllltlnOlM:

Vekanntmachung.

«nd

Die Bekämpfnng der Maul
Slauenfenche.betreffcnd.

Nachdem in dem Stalle deS Ad. Dretschi in
«lteubach die Maul- und Klauenseuche auSgebrochen
Is^uverden folgende Anordnungen getroffen:

/l.iSPerrbezirkr

Der verseuchte Stall bildet einen Sperrbezirk i
S. dcr §§ lül ff. dur AusfnhrniigSoorschristen deS
Vundesrats zum Neichsvielffenchengesetz.

S. BeobachtttngSaebictr

Um den Sperrbezirk (^) lvird ein Bevbachtung;.
gebiet im Sinne dcr 88 165 ff. der AusführungSvor-
schriften zum Reichsviehseuchengesetz bestehcnd aus der
Geineinde Altenbach gebildet.

Die Einfnhr von Klauenvieh in den Sperrbezirk
sotvie daS Durchtreiden von solchem Dieh durch dcn
Bezirk i>l verboten. Dem Durchtreiben von Klauenvieh
ist das Durchfahren mit Wiederkäuergespaunen gleich-
znstellen. Die Einfuhr vön Klaueuvieh zur sofortlgen
Schlachtuug, im Fklle e.ueS bcsondcreu ivlrtschafttlcheu
Bediirfniises auch zu RuL- oder Zuchtztvecken, kann
bezirksanrtlich gest'attet iverden. Die Ber- und Ent-
taduug vou Klauenvieh auf den Eiselibahn- bezw.
Schiffsstationen im Sperrbezrrk ist verboten.

Aus dem Beobachtungsgebiet darf Klauenvleh
ohne polizeiliche Gcnehmiguug nicht cntfcrnt lverden.
Auch ist daS Durchtreiben von Klauenvieh und das
Durchfahttn mtc fremden Wiederkäner^espairneir durch
das Bevdachtungsgebiet verbotcn.

Die Ausfuhr von Klauenvieh zum Ztvecke der
Schlachtung kann durch das Bürgermeisteramt, die
Ausfuhr von Klauenviet, zu Rutz- oder Zuchtzwecken
kann durch das BezirkSamt gestattet werdeu.

Heidelbcrg, den 11. Dezcmber 1019. 9277

Bezirksamt.

K EiWshllttslhast HcidelbcrB

und Umgebung

lvird darauf hingewiesen, daß nach dein iicuen Uinsatz^
steuergeieg auch alle vor dem .".1. Dezemver 1919
gckauften Ware» nnv gefertigte Ltrbetiett dcc
crhbhten Steuer uuterliegen, wenn die Bezahlung nicht
bis zu diesem Tage erfvlgt ist.

Der Kaufer ist in solchcm Falle gesetzlich verpflichtet,
dem Bcrkaufer einen entsprechonden Zuschlag zum Kauf-
preis zu erftatren. 926v

Es empfiehlt sich deshalb, fämtliche Rechnuttgen
vici länOsteuü zum EndeseS Jahres zu begleichen.

MiiihaiMsschchmill E.B. Heiöckttg

f. d. Handelskammcr bezirkHeidelberg-Ebelbach-Mosbach

u. kcillllbe- ulli> Kllllbivkckerllttein Sckckerg.

Bekanntmachung.

Tie AbwiSlungöftclle der Gebirgsartiilerie
Abteilnng 2 in F-rciburg i. Br. gibt bckannr,
daß noch ein Betrag vorhanden ist, aus dem bedürftige
Hillterbiiedeue von Mannschaftcn der Gebirgsartillerle
Abteilungen Nr. 5 und 6 (Gebirgs-Batterie Nr. 12, 14,
1b, 16 und 17) eine Unterstütznng erhalten können.

Enlsprecheude Anträge sind an die Mlterzeichnete
Stclle zu richlen.

Heidelberg, am 12. Dezember 1919.

9272 Städt» Kriegsfürsorgenmt.

Vekanntmachung.

Wir bringen hierdurch zur Kenntnis, daß gestern
Sonntag infolge geringer Anlieferung unr 80°/o Voll-
milch an dieBezugsberechtigten adgegeben werden konnte.
Heidelberg, deu 15. Dezcmber 1919.

Städt» Nahrungömittelamt.

928 7

vekanntmachung.

Wir bringen hiermit zur Kcnntnis, daß lvieder
Paket-Zwieback eingetroffen ist uud kdnnen dte
Karten bet der Firma Albcrt Löffler, Marktplatz- 8,
eingelöst werden.

Wir mawen jedoch bei dieser Gelegenheit wieder-
holt ausdrücklich darauf aufmerksam, daß ein Umtausch
der seither an Stelle des Zwiebacks ausgegebeneu
LebeuSinittelmarken rückivirkend nicht stattfinden kann.

Heidelberg, den 13. Dezembec 1919.

Städtifches Nahrungsmittelarnt. 9243

iolinen, Gitarren, Lauten, Mandolinen, Zi.
thcrn, Zieh- und Mundharmonikas. Bestand.
teile und Saiten aller Art billigst

A. P. H.Hübiitt, Sckelbeeg, Asik 37

1 Treppe (kein Laden). 9145

Vor Weihnachtcn anch Sonntags geöffnet.

InArollsk-^uswakIsmpfiskIt:

L^r7»8rriSrrZLL8sr 6p8tsp fll'men

NAA7OrrrSLs27 rr. H^srrrrOrris1sr7
»§LSr7eoskOx»T rr. DLL«LSr'

in allen ^U8flllil-ung6N
8i7LL1srr rr. tt.rrSLksr' in MOllsl'nel'
/Lusfiüu-ung Ullll Optilc
K^LLrerrSe U8A. 9271

/rooi.^ vciri-i

»auptstr. 23 1°slspli. 484


Nltllvoed. 17. Mil voMkrslsg. 18. verlir.

ffaufe »>ts unä rsrdi-oelisno

Z»lm-8ehl88«

plLtin—Li-snnstifts

LodmslrtisZsI, Qolcl, Sllbo^

U. 6 ^alile fül- jscisn 2äkn k 4.S0

filr 6. 6rrm,n, tssts»- k-i-sis /^. 95.—

fün Sr-onnstlfto jo nsod QröNs.
ru spreclien ^lttv/ood, 17. unä vonnopstsZ, 18
vsrbr-., im ILolol „Qoläons Qlooko" (^ckmaM.)
von 9 Udi' vokmittsZs bls 6 Ubr- abonös.
- UnLonlsktor- kUnSsnZ. -

1s u.25

8psr:i2>LsseliÄft

in


jecler ^rt uncl ?rei8lsge.

VerxröÜerte VerkLuksräunie
UmsrdeitunZen uncl ^eparutureri.

SeL^r'eLLr-^lLSOL^iOSn

^ecNenmssckinen l^srbbäncker

Vüromübel 5ömtl. Vürobeclarf

LiZsns ^spQratur-WorkstLtto

lür 8Zmtl. Zobreid- uncl 6üro-?Vg8ckinen

8 L Lr r» e r Lr -^rLr«LL«r^

viütot. ^bscbrllt. vurcbscklsg. Ver-
vielkältigungen mittelst IVpenklacbckruck.

ttsil!6lk6l'g6l'8e!rl'6lbma8eliln6n-2!6ntl'als

7el. 2605. pjsuZasso 1. lel. 2605.


keirre MMaWrrre

8963

ohne vorher meine Pretse eingeholt zu haben

Firma E.Walter, Aeidelberg

Plöck 62. — — —— — Tel. 793.

Schnellwaschmaschinett ttttd Wasser.
motorwaschmafchinen eingetroffen. —

§ür Zuzugs-
Verechtigle

sind wir beauftrogt zu

kaufen in Hetdelberg
oder Nmgegend MUen,
Landhäuser, Rentenhäuser.

Usll. MSSS L Cl>.

Verlekte Kölhiil

für fofort

oder 1. Jannar gesttcht.

oW3 Herbst»

Blumentalstr. 15.

AlieiWödchen

(S. m. b. H., BenSheim

? 1 kki 0

guteS, moderncs bis zirka
280 > Mk. und


erstes Fabriküt bis zirka
4 00 Mt. für Süddeutsch-
land gegen sof. Kasse gesucht.
Angebvte unter Rr. 9279
an dte „Badische Post".

Wer nimmt Slerzti,,

zum 1. Januar 1920 in

nMePeiißllil?

Angebote mit näheren Aw
gabcn unter Nr. 9274 an
dio „Badische Post"

Wcinslaslhtil

lanft stei

Fehser, Welngroß-
handlung. Telephon 101.

mit guten Zeugniffen, das
dürgerl. kochen kann, per 1
Ianuar gesttcht. (9259

Anlage S, 1. Stock.

Ein fleißiges -

Alleinmädchen

auf 15. Dezemb. gesucht.

Hanptstr. 67, 1 Tr.

Gefucht für sosort oder
1. 1. 20 in bürg rl Haus
halt Mf. nicht zu jungeS
Fräutein zur Vertr
dec Hausfrau u. znr Mit.

hilfe bei der Erz. d. Kinder.

Erfahrung t.

Hanptbeding.

Ümgang m. Ktnd. (Säug
ling) und große Liebe zu
denselben. Angcneh. Stell.
Voller Familienanschluß.
Angebote unter V264
an die „Badtsche Post."

kmikmami

nlit Handelserlanbnis sucht
feden Posten Labak, Ei-
garre» zu kaufen und bilte
um Proben und PreiS per
Postnachnahme. E. Ditts,
Mufcheid (Westerwald),
Post Hornhausen.

Niigkl Hmmum

als WeihnachLs-
Geschenke

ferner: Klavierstühle m
-Sessel, drehbac, in allen
Holzart., Notenschränke,
Notenständ^ Taktmeffer
StehPulte.Klavierunter-
sätze bei

Ctbr. Trall, Nch.

Hugo Neiher

-älteste u. ^rößte Piano

Handlungt.Heidelverg
Brückenstraße 6. 8626

9196

Z . . ..
LL

Vi/ii!v /^ulZ

Zeb. Äegler

Vermäklte

13. ve?br. 1919 lckelckelberg

Q Osnobrücü
k2k3ONOrIkIOk3N Ok3Ok3k3k3k3 k3k3k3k3k3k3k3k3k3k3k3!3k3k3k3

DLe Gememschaft.

Dienstag, den 16. Dezember 1919, piinktlich
8'/. Uhr im Saal des Kaufmännischen Vereins.

DLe Wiedertäuser

6, Vortrag. 9270

Dr. WUHelm Fraenger.

Für Nichtabonnenten2 Dlt., Stu.
d e n t e 11, S ch ii l e r u. A r b e i t e r 1 M.

lntülgkLüdlkllmsngb!

(6vntrallivirunA)

mullte meine praxis llln^ere ^elt ^e-
scblossen blelben. disck llelrerwinckunx
cker 5cktvierigkeiten kade ick ckieseibe
jetrt rviecker aulgenommen.
Spreckstuncken: 9—12 unck 3-^ vkr.

ausxenommen 8onnta§8.

/kleine oper.

vvirck rrtclrt erkökt.

8ofien3tra66 9 pt. fsrn8preokerll44

neden liotel Darmsrllckter tiof. 9205

Ok3k3L3k3vk3k2k3OLK3k3NLZN k3k3k3k3k3k3k3k3L3k3k3k3k3k3k3k3

kisck völllger 6enesun§ nekme. Ick meine

är^tlicks 7äii§ksit

In xanrem llmlsn^ wiecker auf.

llctz^kalte 8preckstuncke:
Vormitta^s 11—12, diLckmilt3»8. ^3—4 llkr.

vl'. MKll. llllg» llMlkSll

/^rrt üll' allgsmsins ?raxi8.

klume^trasse 7. :: lelepkon 816.

r3k3r3k3k3k3k3k3k3L3k3k3k3k3k3k3 k3k3k3Ok3k3k3k3k3Qk3k3k3k3k3k3

l.aut Ks8oli!u8 äsl' Vsl-8amm-
lung vom 5. vsrsmliep!9!9 kat
cisl- Vsl-sin ttslllsldsi'gsl' 2alm-
ürrts 86ins lVHnössi-l'axiöli

entspi-seiisnll llsn leituinstänllsn

6 rklö !lt. 9146

lle

mit und ohne Töpfe.

Mtnrrel Iölssm.

Weederplatz II

Geld °'

in kurzer Zeit

Selbstgeber

von 1VO Mk. aufwärts an
solvente Leute bei nionatl
Rückzahlung d. A. Becker,
Heidelberg, Eppelheime»
slcaße 25. Sprechzeit von
2—6 und SonntagS vorm.
Streng diSkret. (7666

Geld-Kapital

in jed« Höhe, Natenrückz.
durch Ernst Hell, Karl-
straße 6. I. Mündlkch oder
schriftl. tägl. von 2-0 Uhr.

OuterksUener

ru ksufon zlosueüt.

/wxebote mlt SreissnAgbe
unter 29 an ckie

6e8cküftsstelle cker „kscki-
scken ?o»t" erdeten. —

Völ'kill

llsilikldki'gkl' rlldllgrrtö.

^V!!I!M!!!!!!!!!!!!I!!»!!!!!!!!!!!!!!!!!!»!!!!!!!!!!!!«M!«

PM. Wrihnaihis-Geslheilk I

IL. Stosf, dickwollig

gerauht, dttttkelgran, Stückware, Meier
1,6b x 1,40, ausreichend und besonderS
geeignet für eine 0266

Pelerine oder Ulster

solange Vorrat reicht. Stück Mk. 44.60
gegen Nachnahme vd. Voreliisendung auf
unser Postscheckkonto Stuttgart Nr. 4782

Cchtt L Wieiiß,Wf!eiil Lö'


Z lSeiSmKeNZlieMer Z


2um

V/isllei'vsl'kauf

fllrtielckelberg unck g
llmgebung ^
jetrt liekerdar. - ^

VonlsnZon Lio ^
vttsrto. LZ

XlinLlioff L Vo.Z

vrllckenkopfstrasse 1, lelepkon 2218. (9213 ^

stur nock keute
unck morxenk^

v>° grobe rirkus-
^lrsktion

Aaserllen

rie§

5 spannencke ükte.

8toep86l8

^benteuer

klumoristisck.

vali, llis ttook-
kui-g inlli8oken
6«klffmani8mu8

j Interersante Kukur-
bilcker LU8 Inckien.

Viekestvigungcks^
IVlonte 8o8ü Lut
8ohneo8oliull6n.
winlerrportdllcker.
kexlnll v vdr.

Gebrauchte

WtiblnWiie

zu kaufen gesucht.

Angebote mit Preis unter
G» M» an bie Bad. Post.

Guter-

hal-

tener

Rlldeischliltkll

für zwet Buben zu kaufea
gesucht. — Angebole mit
Prcis uritor E. L. 10 an
die Geschäftsstelle dec „Ba,
dischen Post" erbeten. —

K ch L u n g!

Knabenfahrrad

Favrlkat 1914, nahezu neu,
kanm bcfahren, mik bester
6)mnniiberclsung, billig zu
verkausen bei R. Dör«
sam, Eppelhci»rerstraß>:17,
vorzusprechen zwischen 2 u.
5 Uhr nachmirtags.-

Stadt-Theater

Heidclberg. 9116
-n Spielplan
Diettöta.z, 10. Dezembrr

Außer Miere

„Der Freischütz"

Mittwoch, 17. Dezember

Miete

„Des Meeres und
der Liebe Wellen".

Donnerstag, 18. Dezbr.

Außer Miete.

„2lm Brunneu
vor dem Lore".

Freitag, 19. Dezenrver,

12. Vorstelluug Mrete L.
Vorstell.nochttttbestimmt.

ÄilslW SottNtag Sl/g Uhr

Wocheirtags7Uhr

Natioual-Ltzeatee

Manuhein«.

Mvirtag, 15. Dezbr., 6Uhr
Mietc /i.

„Horlense Nnland."
Dienstag. 16. Dezbr.. 6 Uh-
Micte tZ.

„Adrr Hassan"
„^olanthc". ^

Nosenaarteu

Manrrhein«.

Ar-itag, LS, D-zbr,, ?
..Der verlorene Soyir

Bav.

Lanveotheattr

Karlsruhc.

15. Dez.. 6>/2 Uhr
Wallensteins Lager
Piccolomint.

16. Dcz.. 6 Uhc
Tod".

Montag>

.,Die

Dienstag,

,Wallensteins

Hess. Lanvesttzeater

Darinstadt.

Montag. 15. Dez-, 7^'
„DritlcS Ko-'S-rt oes

Landesrheater-Orchesters.

Dienstag, 16. Dez.. 7 UY
„Dte Bohöme."

>.5<

! L-'k


ca

§tschri!

8eto«'


Das

§ie ^'




z«e

isliäE-

Z„ A-
i^ftsverh

Lon de
S p
Nilliardet

Dn l
.,ti,e dctst'
ftßlich a»l

Eine
Hi ia
iililgra zu
-eten Tr»>

Di-Fi

ßei«, die d

Wie a!

Iiidgüstig

am Donn«

Wer

B-

rischen K
icheinlich
vrrifidenti
didleren
willen ül
lea. Zn
ligt man
mer D a

s'i natio
lcine 8
Pkiifident

^er

w

Vo
.lO Bei
uchteter i

^gierun
I- W,d-
zi

jedo,

b-,

! Eiil,

^ ^eitex b,

- Dre.

^gen
Ar,lli P

^retlir j

Ä^ewqor

?Ie

S'SÄ

^iokur^

Ül^;.e>rt

!?->»>«


r-e-g

cstlz


«°h
 
Annotationen