Goldschmied, E. [Sammler] [Editor]; Joseph Baer & Co., Buchhandlung und Antiquariat <Frankfurt, Main> [Editor]
Manuscripte, Incunabeln, Drucke des XVI. Jahrhunderts aus süddeutschem fürstlichen Besitz: Incunabeln aus dem Besitze des Herrn Dr. K. ; Manuscripte, Incunabeln u.a. aus dem Besitze des Herrn Generaldirektors E. Goldschmied in Trnava, darunter Handschriften von mittelhochdeutschen Rittergedichten, der Renner des Hugo von Trimberg mit 120 Miniaturen, ... ; 6. Oktober 1930 — Frankfurt a. M., 1930

Page: II
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/baer1930_10_06/0008
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
AUKTIONSBEDINGUNGEN

Die Versteigerung geschieht in Reichsmark gegen sofortige Barzahlung.

Die Ersteher haben auf den Zuschlagspreis ein Aufgeld von 15% zu entrichten.

Sämtliche Ankäufe sind spätestens einen Tag nach Beendigung der Auktion in
bar oder in Scheck auf Frankfurt a. M. an uns zu bezahlen. Spätere Zahlungen
sind nur mit unserem ausdrücklichen schriftlichen Einverständnis zulässig und
bankmässig zu verzinsen. Bei Verzögerung der Zahlung hat der Käufer für alle
sich daraus ergebenden Schäden (auch für Zins- und Kursverluste) aufzu-
kommen. — Wir behalten uns das Recht vor, wenn nicht spätestens am 15.
November Zahlung erfolgt ist, den Verkauf ohne Fristsetzung zu annullieren
und vom säumigen Käufer vollen Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu ver-
langen.

Das Eigentum geht erst mit der Zahlung des Kaufpreises, die Gefahr bereits mit
dem Zuschlag auf den Käufer über.

Der Auktionator behält sich das Recht vor, Nummern ausserhalb der Reihen-
folge des Kataloges zu versteigern, Nummern zusammenzunehmen und Nummern
zu teilen. Das geringste Qebot bis zu Mark 100.— ist M. 1.—, über Mark 100.—
M. 5.—, über Mark 500.— M. 20.—, über Mark 1000.— M. 50.—.

Kann eine entstandene Meinungsverschiedenheit über den Zuschlag nicht sofort
zwischen den Beteiligten beglichen werden, so wird die fragliche Nummer noch-
mals ausgeboten. Wenn zwei oder mehrere Personen zu gleicher Zeit dasselbe
Qebot abgeben und die Aufforderung zur Abgabe eines höheren Gebotes erfolg-
los bleibt, entscheidet das Los.

Die Käufer sind gehalten ihre Erwerbungen sofort nach der Auktion in Empfang
zu nehmen. Haftung für die Aufbewahrung verkaufter Nummern kann in keiner
Weise übernommen werden. Der Versand erfolgt auf Kosten und Gefahr des
Käufers.

Da Gelegenheit geboten ist, sich an den Besichtigungstagen von dem Zustande
der Stücke und der Richtigkeit der Katalogangaben, die mit grösster Sorgfalt
gemacht sind, zu überzeugen, können berechtigte Beanstandungen nur dann
Berücksichtigung finden, wenn sich herausstellen sollte, dass eine Katalogsangabe
über die Vollständigkeit eines Stückes unrichtig ist. Jedoch läuft die Reklama-
tionsfrist 3 Wochen nach Schluss der Versteigerung ab.

Als vereinbarter Erfüllungsort für alle Verpflichtungen der Käufer und als aus-
schliesslicher Gerichtsstand gilt Frankfurt a. M.

Aufträge übernehmen wir unter Zusicherung gewissenhafter Ausführung, bitten
jedoch um rechtzeitige Zusendung durch Brief oder Telegraph (Telegramm-
Adresse: Gutenberg Frankfurtmain).

JOSEPH BAER & CO.

FRANKFURT AM MAIN

HOCHSTRASSE 6

TELEFON 24160
loading ...