Falke, Otto von ; Hermann Ball <Berlin> [Editor]
Die Sammlung C. Castiglioni, Wien: Gemälde, Skulpturen, Möbel, Keramik, Textilien ; [Versteigerung Freitag, den 28. November 1930 und Sonnabend, den 29. November 1930] — Berlin, 1930

Page: 44
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ball1930_11_28_29/0044
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
VENEDIG, 15. —16. JAHRHUNDERT

109 Weihwasserbecken

Kalkstein, gelblich. Das Becken rund und platt, der auf quadratischer Plinthe stehende
Schaft in wagrechten Zonen skulpiert. Unten Schuppenmuster, darüber Kannelüren,
Mittelfries mit Mascarons und Palmetten, darüber Blattreihe.
Höhe 106 cm.
Sammlung von Beckerath.
Siehe Tafel 41.

ITALIEN, ANFANG 16. JAHRHUNDERT

110 Brunnenbecken

Marmor, rund mit umlaufendem Relieffries aus Ranken, Sphinxen und grotesken
Tieren. Unten Streifenornament, oben Kymation.
Durchmesser 62 cm, Höhe 45 cm.
Siehe Tafel 40.

ITALIEN, 16. JAHRHUNDERT

111 Türumrahmung

Kalkstein skulpiert. Zwei Seitenpilaster profiliert mit einer konsolartigen Volute oben.

Dazwischen ein wagrechter Fries mit Triglyphen, zwei Eichenzweigen und zwei

hängenden Fruchtbündeln, in der Mitte ovale Kartusche.

Stammt aus Urbino.

Höhe 268 cm, Breite 182 cm.

Siehe Tafel 41.

ANTONIO RIZZO, Verona, Venedig, um 1450 — nach 1497

112 IVLarmorfigur

einer Tugend, stehend in langen, faltenreichen Gewändern, mit einer Vase, deren
Palmettenhenkel zum Teil fehlen, in der Linken. Auf runder Plinthe. Stammt von
dem zerstörten Grabmal des Orsato Giustiniani.
Höhe 78 cm.

Aus der Sammlung Graf Gregor Stroganoff, Rom.

Abgeb. Planiscig, Das Grabmal des Orsato Giustiniani, im Wiener Jahrbuch der
Kunsthistorischen Sammlungen, 1926, I, S. 95.
Siehe Tafel 47.

44
loading ...