Urk. Barth 59

Hanmann Godbolt

Urkunde

[Heidelberg], 1404 November 24

Hanmann Godbold beurkundet die Übereinkunft mit Wilhelm von Eppenbach, Pfarrer in Heidelberg, dass das Wasser der Traufe von Klaus Zudels Haus, das nach einer Entscheidung von Rat und Stadt Heidelberg zunächst durch den Hof des Anwesens von Wilhelm von Eppenbach abfließen sollte, durch den Hof von Hanmanns Haus abgeleitet werden solle. Ankündigung des kleinen Stadtsiegels, das auf Bitten Hanmanns und Wilhelms von den Bürgermeistern Weinrich Diemar und Klaus von Halle angehängt wurde.
Sprache: Deutsch

Zitierlink: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/barth59  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-117023  
DOI: https://doi.org/10.11588/diglit.11702
Metadaten: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/barth59/manifest.json

Introimage
Zu diesem Faksimile gibt es Annotationen. Einzelne Seiten mit Annotationen sind im "Überblick" durch das Symbol gekennzeichnet.

Inhalt

DWork by UB Heidelberg  Online seit 07.11.2012.