Urk. Barth 6

Hugo von Leimen (?)

Urkunde

[Heidelberg oder Leimen?], 1279

Hugo von Leimen (de Leimhan) schenkt den Augustinern in Heidelberg sein Haus, das am Friedhof der Stadt Heidelberg gelegen ist, damit jährlich am 26. April (crastina marci evangeliste) ein Anniversar zu seinem und zum Andenken der nachgenannten Personen gefeiert werde (für Hugo, die Eltern Hugos und seine Frau Hedwig [Hodewic], Bertha, Siegfried, Adelheid, Hugo filius filie Hodewich, Adelheid, Bertha, Diemo und Konrad). Dazu soll am Tag der Anniversarfeier ein Bahrtuch (tapetum) vor den Hochaltar gelegt und vier Kerzen sollen an den Ecken dieses Tuchs aufgestellt und eine feierliche Messe soll in Anwesenheit der Erben Hugos gelesen werden. Außerdem verschreibt Hugo den Augustinern jährlich 3 Schilling Heller für eine Pitanz anlässlich der Anniversarfeier, die von ihm oder seinen Nachkommen von dem Weinberg zoutersklinge zu zahlen sind. Ankündigung des Stadtsiegels, das Hugo erbittet. Als Zeugen werden genannt: Ludwig Leo, Swicker, Hugo, der Bruder Ludwig Leos, Wortwin von Hosenbach, dessen Sohn Hugo und Diemo, sein (Hugos?) Stiefsohn.
Sprache: Latein

Zitierlink: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/barth6  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-116503  
DOI: https://doi.org/10.11588/diglit.11650
Metadaten: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/barth6/manifest.json

Introimage
Zu diesem Faksimile gibt es Annotationen. Einzelne Seiten mit Annotationen sind im "Überblick" durch das Symbol gekennzeichnet.

Inhalt

DWork by UB Heidelberg  Online seit 31.10.2012.