Bechstein, Johann Matthäus
Getreue Abbildungen naturhistorischer Gegenstände: in Hinsicht auf Bechsteins kurgefasste gemeinnützige Naturgeschichte des In- und Auslandes für Eltern, Hofmeister, Jugendlehrer, Erzieher und Liebhaber der Naturgeschichte (Band 4): Viertes Hundert — Nürnberg, 1802 [erschienen] 1802 - 1803

Page: 22
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bechstein1803bd4/0022
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
22 Die gehörnte Kröte.
ijt Die gehörnte Kröte (Hornträger, Horn-
trägerkröte, gehörnter Frosch).
Rana cornuta. Qmelin Lin. Syst. I, 3.
p. io5o. n. ir.
JLe Crapaud cornu, La Cepede,
Die Farbe ist gewöhnlich folgende: Der
Oberleibe aschgrau, dunkelbraun marmorirt; die
Beine mit dunkelbraunen Binden besetzt j auf dem
Oberleibe eine hellascbgraue,Längsliniej: die oft
mit einer dunkelbraunen eingefasst ist, neben Wel-
cher hohe, scharfe und viereckige Stachelwarzen
an den Seiten hin stehen, die nach dem Alter grö-
sser sind; auch stehen oft gelbe Flecken an den
Seiten; der Unterleib mehr oder weniger Weiss-
Iich, an der Gurgel dunkler, oft gar braun.
Wie alle Frösche und Kröten, so variirt auch
diese in der Farbe.

18» Der Basilisk (Basilisken-Eidechse).
Lacerta Basiücus. Gmelin. Lin. Syst.
1, 3. p. 1062, nf 25.
Frnz. Le Basilic. La Cepede,
pr' Es ist bekannt, dass der Aberglaube unter
dem Basilisken, dessen Blicke schon tudtiich seyn
sollen, sieh gar scheussiiche Bilder denkt, und ihn
;' bald
loading ...