Becker, Matthias; Stöckel, Jakob [Oth.]; Widemar, Nikolaus [Oth.]
Ein Sermon Magister Mathyas Beckers welcher den hauß vater anzceygt der dy arbeyter jn seynen weingar=ten mytedt: vnnd was derselbige pfennige vñ loen ist den menschẽ ver=stendiget. — Eylenburgk: [Jakob Stöckel und Nikolaus Widemar], 1524 [VD16 B 1368]

Page: 6b
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/becker1524/0016
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Me evtstcestundt/ist diez ü vö derwkWffiLMi
d^s new.' testamec/vn alle 6 deshey'tgecuagelr als
der steyliZenzwolffbottLn/vnoirer nach kvmiZm
Wnv die eylstce stunoc stet biß zu dem enoc der werle
Lhrist^ ist komemir seine ap oste! n/ au!; befchc! des
staußuaters/a'oer got derhauß vacer durch' chrrsto
hatdieheyven sunveriicstan gcrec/ welchesteydcn
stunvemüsigk/an alle crbeirdes glawbens/jn ver-
dam'ichemjrthumlyffenzu denstume abtgoctern/
dxsen revce zu 9er staulzuarer / wornb stet ir müsgk
den ganczcn tag/sie sagten nyinant stac vnß gcm^t/
dz ist/ kein Prophet / Kellerer ist gesam vnlzzulern-
men/dan a lern das gesecz/ vnv die ^pheccn sein ge-
geben den juvL/dfsen ist gesehen Zusage des stymels
Johan: am.4» DH steil ist auß den iuven/den ist ge
previgec/diesinrgelercvnnvgerüstet/ nor den hat
?vnrz nymant zu gesprochen / wir sein gewest als die
stenoen schaff/ die keinen hirtten haben .1. 'jdet: .r.
Der haulzuatcr sagt zu fn / get tr aucst in meinen»
weingarcce/nempr an den glawbe / jn ewrem Hertz
liehen gem rth wil vnv syn/jn dem selbige weingar-
tcn/be weiset eucst/jn allen cwer»m?ercke/mit war
er hostnunge vnv vorerawen Kegen mir.
Matheus ver folget weitter.
Mo es aber war abent worve/ sagete der her de»
weingarttenssexnemscstaffner/ ruff dieerbcitter/
vnnv gybindaslpn-
Mer abenr ist das jungst gericstt/ vn 9er letzte tag
den alle die erbeltker verharren /indem sagtder 6er
des weingarttens/dasistgot dcrvatcr/ seinnem
fcstastener/dasist gotseyne sonLstristo jhesu /wel-
cher gesant ist zu schaffen die selligkeit alte mescstc»
loading ...