Becker, Rudolf Zacharias
Noth- und Hülfsbüchlein für Bauersleute oder lehrreiche Freuden- und Trauer-Geschichte des Dorfs Mildheim — Sulzbach in der Oberpfalz, 1789 [VD18 12674052]

Page: 440
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/becker1789/0448
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Das

440 ---
die beste Zeit zum Sterben für diese drey Seelen gewe-
sen, die er durch die Gewalt des Feuers und der Was-
serfluth von der Erde zu sich in den Himmel genommen
hat. Sollten daher noch einige unter euch die Meinung
haben, es sey eine Strafe von Gott, durch Feuer, Wasser
oder sonst einen Unglücksfall ums Leben zu kommen, und
diese dreyVerunglückten wären größere Sünder gewesen,
als wir: so thut diele lieblose und falsche Meynung von
euch. Der ehrbare MeisterIohann Andreas Fischer,
hat immer einen redlichen und christlichen Lebenswandel
geführt, und erstarb, als Zimmermann, in seinem schön-
sten Beruf, da er eben beschäftiget war, dem Brande
Einhalt m thun. Die selige Frau Catharina ElLsabe-
rha Schneiderin hatte, wie ihr alle bezeugen werdet,
den Ruhm einer braven Hausfrau und Mutter. Sie ver-
lor auch ihr junges Leben, als sie eben die größte Mutter-
treue bewies und mit eigner Lebensgefahr, ihre Kinder
retten wollte. Einen schönem Tod kann eine Mutter fast
nicht haben. Und der liebe kleine unschuldige Engel, den
die Wasserfluth in ihren Armen tödtete? Herr, unbe-
greiflich sind deine Gerichte und unerforschlich deine We-
ge : aber du sähest wohl voraus, daß eö besser für ihn wä-
re, so jung von der Erde in denHimmel über^ugehen; sonst
hättest du unsre Proben, ihn ins Leben zurück zu bringen,
an ihm auch gelingen lassen, wie an seinemSchwesterchen,
das du, Gnädiger undBarmherziger, dem berrübtenWit-
wer und Vater zum Tröste wieder geschenkt hast. Diese
drey Seelen sind also gewiß bey dir, und sind glückseliger,
als wenn sie noch unter uns lebten. Laßt uns nun ihre Leich-
name zurErde bestatten, und uns dabey erinnern,daß man
uns vielleicht schon heute oder morgen denselben Weg tra-
gen wird. Bald ists vollbracht.
Ins Grabes Nacht
Versenken dich die Brüder.
Einst siehst du vor Gottes Thron
Sie vollkommner wieder.
loading ...