Bergmann, Ernst von [Editor]
Hieratische und hieratisch-demotische Texte der Sammlung aegyptischer Alterthümer des Allerhöchsten Kaiserhauses — Wien: Druck und Verlag von Adolf Holzhausen, 1886

Page: VIII
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bergmann1886/0016
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
VIII

Vollbracht wird seine Darbringung; zu geben an den Hals
dieses Kapitel um zu vertreiben Anderes Kapitel.
Der vorstehende Text findet sich theilweise auch auf einem

Statuettenfragment der kaiserlichen Sammlung aus der Zeit der
XXVI. Dynastie reproducirt. Die mehrfach abweichende Redaction
der noch inedirten leider aber stark mutilirten Inschriften dieses

Denkmales veranlasst mich, dieselben hier mitzutheilen.

(sic)








Dasselbe Statuettenfragment trägt noch folgende Inschriften:

I A (s- Metternichstele,









Die Rückseite des Papyrus enthält in zwei Columnen eine

Namenliste, welche sich gegenwärtig nur noch theilweise entziffern


(9 (ö

em Ü m
I AAAAAA U I
den Worten

lässt. Zu Beginn der i. Columne liest man:
In den Zeilen 3 und 4 stehen die Namen s
1 Rö ö

und
begegnen in den beiden nächsten Zeilen. Mit
ü in Zeile 8 scheint ein neuer Textabschnitt



erkennt- Der Frauenname .o
der letzten Zeile erinnert an den Mannsnamen Jgj Papyrus
de Turin, pl. 35, 1. 7. Der jeder Zeile vorangesetzte Punkt be-
zeichnet die Wiederholung eines zu Anfang der ersten Zeile ste-
henden Wortes, eine bei Listen und dergleichen beliebte Abkürzung,

die auch in den Papyrus de Turin, pl. 36, 37 und 94 in An-
wendung gebracht wird.

Noch unleserlicher ist die zweite Columne, deren sieben erste
Zeilen nur unvollständige Namen wie . geben ;
dann folgen: We*n

Vermuthlich gehörten diese Leute zu den Arbeitern der Ne-
kropole.


Tafel VI.

Acten-Verzeichniss.

Papyrus Nr. 30.

I Inter den hieratischen Papyri der kaiserlichen Sammlung nimmt
der auf Tafel VI reproducirte Text seiner Wichtigkeit und Be-
sonderheit nach unstreitig den ersten Rang ein. Er datirt aus dem

sechsten Jahre eines ungenannten Königs der XX. Dynastie und
enthält das Protokoll der Revision von Documenten, welche den
Inhalt zweier Bücherkrüge bildeten. Einige unbekannte und schwierig
loading ...