C. G. Boerner, Auktions-Institut, Kunst- und Buchantiquariat <Leipzig> [Hrsg.]
Kupferstiche, Radierungen und Holzschnitte des XV. - XVII. Jahrhunderts aus der Sammlung König Friedrich August II. von Sachsen (gestorben 1854) und aus zwei alten fürstlichen Sammlungen: dazu einige kleine andere Beiträge ; deutsche und italienische Graphik des XV. und XVI. Jahrhunderts ... ; Versteigerung am Dienstag und Mittwoch, den 14. und 15. November 1933 (Katalog Nr. 183) — Leipzig, 1933

Seite: 129
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/boerner1933_11_14/0137
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
1084 Frankreich. Der heilige Rochus und der heilige Sebastian, im Vordergrunde einer Land-
schaft. In ornamentaler Umrahmung. A Paris, par Marin Bonnemer und Clement
Boussy Rue Montorgueil a l'Eschiouier. H.: 35,$ cm. Br.: 47 cm. Vgl. Thieme-Becker,
Künstlerl. IV, S. 310.

Ausgezeichnet und vollständig. Selten.

1085 — Flugblatt gegen das Geld: Tous estas tirent a ce Diable D'argent. Das Geld als Fabel-
wesen auf einer offenen Truhe, von allen Seiten von Königen, Geistlichen u. a. Ständen
mit Kanonen befeuert. Oben und unten 3 sechszeilige Verse desselben Inhaltes. Unbezeich-
net. Alt koloriert. H.: 37,5 cm. Br.: 47,5 cm.

Ein frisches vollkommenes Exemplar dieses interessanten Blattes, mit einigen alten Falten.

1086 — 2 Bl. Ein Eulenpaar, als Wandersieute gekleidet, auf einem Beine stehend. Gegenstücke.
Darüber je ein 8 zeiliger französischer Vers: Pas sans cause etc. und Hibou suis etc. Ein
Bl. an der Schwertscheide mit MH(?) bezeichnet. Alt koloriert. H.: 34 cm. Br.: 19 cm.

Zwei frische, vollkommene und breitrandige Abdrucke der amüsanten Blätter, auf Papier
mit einer Hand mit Blume. Selten.

1087 Italien. — Anonym. Arboro di Frutti Deila Fortuna. Allegorische Darstellung, in der Krone
eines Baumes eine weibliche Gestalt mit verbundenen Augen, an seinem Fuße Volk. Dar-
unter eine Zeile Disegno . . . scendo, unter ihr fünf achtzeilige Verse. Unbezeichnet, in
zwei zusammengefügten Teilen. H.: 78 cm. Br.: 50,5 cm.

Ausgezeichneter, vollständiger Abdruck einer interessanten, seltenen Darstellung.

1088 — Das Opfer Abrahams. Nach Tizian. Unbezeichnet, oben eine Tafel: Sacrificio del
Patriarca Abraham. Von mehreren Stöcken. H.: 80 cm. Br.: 116 cm. Pass. VI, 223, 3.

Vorzüglich und vollständig, etwas fleckig. Über die Zuschreibung an Domenico dclle Greene oder N.
Boldrini s. Passavant. Vgl. auch Thieme-Becker, Künstlerl. IV, Boldrini, S. 242. Sammlung: Sir Joshua
Reynolds.

1089 ■— 2 Bl. Die Bekehrung des Paulus. Wohl nach Tizian. Ohne Bezeichnung, von mehreren
Stöcken. H. zus.: 79 cm. Br. zus.: 105 cm. Pass. VI, 231, 43. ,

Ausgezeichnet und vollständig, nur die rechte untere Ecke beschädigt. Alt aufgezogen. Über die Zu-
Schreibung an Boldrini s. Passavant.

1090 — Clair-obscur-Holzschnitte. Andreani, H. 3 Bl. Der Raub der Sabinerin, auf zwei
Bl. der Entführer nach rechts, in Braun und in Grau gedruckt, auf einem Bl. nach links,
in Grün gedruckt. Nach Joh. v. Bologna, von vier Platten. Fol. B. XII, 93, 1, 2. Koloff
(in Meyers Künstlerl. I) I, 28, 29 I.

Ausgezeichnete Abdrucke eigenhändiger Schnitte, mit Plattenrand. Auf dem ersten Bl. ein Fleck.

1091---3 Bl. Der Raub der Sabinerinnen. Große Komposition, im Vordergrunde drei

Hauptgruppen. Nach Joh. v. Bologna. Von vier Platten, auf 3 Blättern, in Grün-Grau
gedruckt. Roy.-Qu.-Fol. B. XII, 94, 4. Koloff I, 31 II.

Ausgezeichneter Abdruck eines eigenhändigen Schnittes, mit der zweiten Adresse und dem Fugger-

schen Wappen.
loading ...