Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 1) — Haag, 1915

Page: 334
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1915bd1/0352
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DAS NACHLASS-INVENTAR YON HENDRICK
MEYERINGrH.

Der Kunsthäncller Henclrick Meyeringh in Amsterclam
war ein Sohn des Malers Frederick Meyerinck aus Emden.
Auch sein Bruder, Albert Meyeringh, war Maler; im In-
ventar sind Bilder von ihm aufgefiihrt. Die Beilagen ent-
halten über alle clrei eine Reihe von Daten.

Eigentiimlich ist in dem nachstehenden Yerzeichnis die-
Anordnung der Bilder nach ihrer Grrösse.

Inventar des Nachlasses von weiland Hendrick Meyerinck r
Kunsthändler, AVitwer und Erbe von Catharina Moubagh
selig, gestorhen in Amsterdam am 8. Juni 1687, aufge-
nommen auf clie Anzeige hin von Albert Meyerinck, Maler,
und Abraham Moubagh, Bronzegiesser, der Yormünder der
Kinder von Henclrick Meyerinck und Catharina Moubagh,.
Elisabeth 9 uncl Anna, etwa 6 Jahre alt. Man beruft sich
auf ein Testament der Yerstorbenen vom 21. Mai 1677 vor
Notar de AVinter.

Inventaris der goederen van wylen Hendriek Meyerinck, Konst-
verlcooper, Wed r en boedelhouder van zaT Gatharina Moubagh,
op den 8 Juny 1687 binnen Amsterdam overleden, nagelaten,
beschreven op 't aengeven van Aibert Meyerinck, Constschilder
en Abraham Moubagh, geelgieter, voogden over Elisabeth 9, en
Anna, omtr. 6 jaar oud, beide kinderen en erfgenamen van
H. M. en C. M. (Testament 21 Mei 1677 Not. de Winter).

Op te solder (Estrich):

2 oude schildersesels (Staffeleien), 2 wrijfsteenen (Steine zum
Farbenreiben), lysten (Rahmen), paletten usw.
loading ...