Bredius, Abraham [Bearb.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 2) — Haag, 1916

Seite: 683
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1916bd2/0333
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
LA FAGE.

683

um sich im Falle ausbleibender Bezahlung aus dem Inhalt der
Eiste schadlos halten zu können, alles gemäss den Bestimmungen
auf dem beiliegenden Schuldschein ^). Yan Daaldorp konnte
keine Bezahlung erlangen, worauf er den van der Brügge vor
Bericht lud. Dieser wurde zur Bezahlung der /?. 800 verurteilt.
Yan Daaldorp hat darauf den van der Brügge pfänden und
wiederholt mahnen lassen, sowie am 19. Juni 1693 die Betreibung
d.es Schuldners veranlasst. Um diese zu vermeiden hatte sich
Joannes Luter als Bürge angeboten. Jetzt hat sich aber van der
Brügge vor einigen Tagen stillschweigend davongemacht, ohne
irgend welche Bezahlung zu veranlassen, wie aus dem beilie-
genden , an Johannes Luter gerichteten Brief i) hervorgeht).
Der Bürge, Johannes Luter, bietet Bezahlung an, wenn man
ihm dafür die Eiste mit den Eupferplatten giebt. Er ersucht
um Öffnung der Eiste und Inventarisierung des Inhaltes.
Am 19. November 1693 beschlossen die Schöffen in diesem
Sinne.

1) Nicht vorhanden.
2) Appointementen Schepenen, Amsterdam.
loading ...