Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 4) — Haag, 1917

Page: 1365
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1917bd4/0287
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
JONGBLOET.

1365

k.) 1652. 14. Mai.
Mayken Benois, Frau von Hendrick Jongbloel, Maier,wohn-
haft an der Lindengracht, will sich von diesem scheideniassen.
Der Mann hat sie misshandelt und aus dem Haus gejagt. Der
Maler antwortet auf diese Beschuldigung: segh
(Ich sage gar nichts). Ü
i.) 1655. 18. Okt.
Testament von Hendrick Jongbloet und Maria Benoys, Ehe-
leuten, wohnhaft in der Tuiustraat (in Amsterdam). — Der
Überiehende ist Erhe. Ü
m. ) - 25. Nov.
Erwähnung von Mayken BenoisD Witwe von Hendrick
Jongbloet ^) (Sie wird noch 1675 ais soiche erwähnt. ^))
n. ) 1658. 13. Sept.
Pieter Jansz Odingh wird zum Vormnnd üher das Eind von
Hendrick Jonghhloet ernanut. O

1) Prot. Not. Joh. Heherus, Amsterdam.
2) Prot. Not. J. vau de Ven, Amsterdam.
3) Prot. Not. J. van Loosdrecht, Amsterdam.
4) Voogdijboeken, Waisenkammer Amsterdam.
loading ...