Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 5) — Haag, 1918

Page: 1594
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1918bd5/0142
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
DAS NACHLASS-INVENTAR VON HANS VAN
LONDERSEEL. i)

Der Kupferstecher Hans van Londerseel war ein Bruder
des bekannteren Assuerus van Londerseel. Die Vermutung,
dass er Schüler des Nicolaes de Bruyn war (dessen Inventar
siehe hier hinten S. 1599 ff.), gewinnt an Wahrscheinlichkeit
durch den Umstand, dass die beiden Stecher offenbar ver-
wandt waren; de Bruyn hatte eine Susanna van Londerseel
zur Frau. Aus dem Inventar lässt sich ableiten, dass Hans
van Londerseel vor, wahrscheinlich kurz vor dem 7. Januar
1625 in Rotterdam gestorben ist; sein Tod war der Anlass
zur Inventarisierung. Aus dem Inventar geht ferner mit
Sicherheit hervor, dass van Londerseel nicht nur selber
stach, sondern auch ein ausgedehntes Verlegergeschäft be-
trieb und dabei Beziehungen zu verschiedenen andern
Kupferstechern und Herausgebern, wie Hannen Müller,
Jan van de Velde, Pieter de Jodeu.a. unterhielt. Bedauer-
lich ist es^ dass die Platten, von deren Abdrucken die
Preise vermeldet werden, nicht näher beschrieben sind.
LnreVurA von aVe Je poederen.die Reri/yd^eM
ZLe7e% we7 7mrew orer7ede% dAms raw Zowdergee^, ^7ne7-
.swyder m 7eren (in Rotterdam), 5ese7eM Aee/J, . . . .
de% roor^. ddaws wederdoo7 0M7rMi/?M7.orer^e7ever7
7er JPee3C%?Mer der V7ad7 Roderdet w .... 7 Jbmmr?/ I6VJ.
Allerlei Hausrat.
lPlMcAe7teetereM e% peree7^cAap. Die Frau betrieb einen
Handel in Zucker, Senf, Butter, Käse usw.

1) Das Inventar ist im Auszug schon abgedruckt durch Fräulein
Alting Hees in Oud Holland 1913 S. 243 ü.
loading ...