Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 6) — Haag, 1919

Page: 1910
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1919bd6/0054
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
DIE NACHLASS-VERTEILUNG- VON FRANCOIS
GIJSELS (VATER).

Francois Grijsels isi nicht zu verwechseln mit dem Ant-
werpener Stilleben- und Tiermaler Pieter Grijsels. Doch kann
er aus der selben Familie gestammt haben, da er aus
Antwerpen nach Amsterdam gehommen ist. Er war wohl
der Sohn eines älteren Francois Grijsels, aus Ant-
werpen, der am 21. Januar 1588 das AmsterdamerBürger-
recht erwarb D; damit deckt sich die Angabe, die er im
Jahre 1600 macht, dass er schon 13 Jahre in Amsterdam
ansässig sei. (Vergl. Beilage d.). Er scheint nur in seiner
Jugend gemalt zu haben; wenigstens wird er von 1600
an nur noch als peecA'er erwähnt. Dieser Beruf diirfte etwa
dem entsprechen, was wir heute einen Spediteur nennen.
Francois Grijsels, der — nach einer Vermutung de Roevers B —
als Maler bei Pieter Pietersz gelernt hat, erreichte ein
hohes Alter. Nach seinen eigenen Angaben ist er um 1575
geboren; am 8. Dezember 1661 war er noch am Leben, und
er ist wahrscheinlich erst kurz vor dem 16. Juli 1666, dem
Datum des nachstehenden Inventars, gestorben. Er iiber-
lebte einen gleichnamigen Sphn, der ihm in der Berufswahi
gefolgt war und ebenfalisgemalthat. (Überdiesenvergleiche
den folgenden Artikel).
16. Juli 1666 (Amsterdam).
G^rie^e Aocers, IFOP rc.M ArocscoL 6r JseZs d'CLde ^er ,
CorMe^s 6rJ.sels e^ OP' Jori.s vem VooM, geAo^J e/ee^ dfhriee
LJ'se^s, JO*uMcoe/s AJ.se6s, HeMAvcC Jhws^ 6Yreec/e ^eAoeB we^
Jfeereu CrJseZs, DVcC J/?/e^ JZes^er LJseL, A'iMeLreM

1) Poorterboeken, Amsterdam.
2) Vergl. Oud HoHand Vn S. 13.
loading ...