Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 6) — Haag, 1919

Page: 1926
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1919bd6/0070
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1926

VAN LINSCHOTEN.

BEILAGEN.

a.) 1642. 18. Nov.
Adriaen Cornelisz van Linschoten, gcA-iMg?-, verkaufi einen
dritten Anteil eines Hauses in Delft, dessen Uesamtwert^. 2000
beträgt.
(Unterzeichnet:) A&hmo AMMc/iofgM. C

b.) 1643. 4. Jan.
Adriaen Cornelisz van Linschoten, scA'iMcr, ncu &
Oos^'hc & UcrtocrshycT; ^c Dc(ß, macht ein Testament.
Soilte seine Mutter bei seinem Tode gestorben sein, dann
bekommen die Armen % 200.
(Unterzeichnet:) AhriuMO ZmscAo^. *)
m) 1649. 9. Nov.
Adriaen Linschoten, scMMcr a^cr (im Haag), klagt gegen
Joris Fransz van Aecken, spae/i-scAg süoc/wncc^cr. ^)
d.) 1655. 7. März.
Adriaen van Linschoten, JU. scAiMcr 7% bc% Hag'c, fungiert
ais Zeuge.
(Unterzeiehnet:) HhrmKO ct Lmsc7M7cn. ^)

e.) 1658. 30. April.
D'Hcc?" Uerard Maes vermietet an Adriaen van Linschoten,
JLr. &M7hcr -m Hupc, ein Haus in der Doublethstraat (im
Haag) für J7. 70 jäbrlich. ^)

1) Prot. Not. A. van den Block, Delft.
2) Rollen, den Haag.
3) Prot. Not. D. Annocque, den Haag.
4) Prot. Not. A. van Tongeren, den Haag.
loading ...