Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 6) — Haag, 1919

Page: 1974
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1919bd6/0122
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
INVENTAR VON HENDRICK UND JOHANNES
DAUCKERS.

Über die Briider Hendrick und Johannes Danchers ist
wenig bekannt. Weyerman (IV S. 200) weiss einiges über
sie zu berichten. Hendrick Danckers war Eupferstecher
und Landschaftsmaler; einen Teil seines Lebens hat er in
England verbracht. Johannes Danckers,dervonl632—1650
Mitglied der Haager St. Lukasgilde war, ist Historien- und
Porträtmaler gewesen. Ein voll bezeichnetes und 1646
datiertes Familienbildnis von ihm,alsHistorienbild(Christus
segnet die Einder) auigefasst, behndet sich in der Sammlung
Marcellus Emants im Haag. Von 1679 an bis zu seinem
Tod im Jahre 1682 wohnte er in Amsterdam. In der
Zwischenzeit scheint auch er in England gewesen zu sein.
Der Anlass zu der Inventarisierung des gemeinsamen
Besitzes der beiden Brüder war der Tod von Hendrick
Danckers, der in oder vor dem Jahre 1680 erfolgt sein
muss. Die in dem Inventar vorkommenden Landschaften mit
Ansichten aus England waren allerWahrscheinlichkeitnach
von Hendrick Danckers, von dem sich u. a. in der Oalerie
von Hampton Court einige solcher Bilder erbalten haben.
10. Dezember 1680 (Amsterdam). Inventar des gemein-
samen Besitzes von Henry und Johannes Danckers, aufge-
nommen anlässlich des Todes von Henry Danckers. Darin
folgende Bilder:

1) Reproduziert durch Hofstede de Groot in Oude Kunst I, Inedita.
Nr. XVI.
loading ...