Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 7): Nachträge — Haag, 1921

Page: 63
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1921bd7/0079
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
FRIS.

68

PIETER FRIS (zu VI S. 1981 iE)
Van der Willigen verzeichnet, dass Pieter Fris 1660 in
den Notulen der Haarlemer St. Lukasgilde erwähnt wird.
In der Tat trat der Maler in diesem Jahre in die Gilde
ein ; die Eintragung lautet:
7 (LJ. Iddd. P(e(er TEL, FeAdder, wer meinen yW.'F.'d. *)
Die nachstehenden Urkunden beziehen sich auf die Flucht
des Malers aus Haarlem, das dieser otfenbar verlassen hat,
um sich seinen Gläubigern zu entziehen.
a. ) 1672. 4. Aug.
A7y( geecAer Anyg tuende oy de CrecA( (in Haarlem) U vom*
ee?dye weecAen ver(rocAen Fie(er Frd, weegJer gcAdde^', gonder
ded yewnud -^ee( wuer Aeen, q/ wed yoet Ay geecAerAepf vun
gyn wederAeren u(deier Aee/*( acAdryeFiedn. Die Schotten werden
sein Haus ötfnen lassen. 2)
b. )-7. Sept.
Lieber Fris, dF' S*cAdder, Aee/J gdA roer eeniye ^eeecAen in-
gtdn(a(o Ao.sye(e vun Adr ?neder woon Aeyeren., Ae(
weyniye Ay Aen^ rergeeeAenFye w?a de AnygA^er ueAtery edieren
gnA yeAnrenderdeeid e)^ hd Fun( yeArucA( .... cn vcrAocAA'
worden. Aus dem Erlös soll die schuldige Hausmiete bezahlt
werden. 2)
c. ) - 14- Okt.
Erwähnung von . . . geecAer Anygye oy de GroUd, ny(Leed'A
voor eeidyen (y( Fieter Frd onder yre(e^A van e(derg gyn gcAd-
derAnng( fe Ae(er (e wercA (e moyen (eyyen ig denryeyuen, ncAFr-
yedden roinmehnyA. 2)
Am 13. Juli 1702 wurden oy de vun( FAncenAq/f (in
Haarlem) für Pieter Fris Gemälde verkauft für JA 6. ^)
1) Rekeningen der St. Lukasgilde, Haarlem.
2) Schepenen Memoriael, Haarlem.
3) Register 40e penning, Haarlem.
loading ...