Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Martin Breslauer <Berlin> [Editor]
Handschriften-Versteigerung am 29. und 30. April 1912: Autographen und Dokumente, die im Auftrage der Erben der Frau Sophie Schneider, Braunschweig-Wilhelmshöhe, versteigert werden, nebst anderen Beiträgen; die Sammlung enthält u.a.: Sehr schöne Hohenzollernbriefe: Friedrich der Große, Wilhelm I., Wilhelm II., Königin Luise ... (Katalog Nr. 21) — Berlin, 1912

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.34787#0046
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
40

Musiker.

453 Mozart, W. A. Höchst interessanter Bericht "eines alten Geistlichen
Lehmann an den ersten Mozartbiographen Fr. Niemetschek über Mozarts Be-
such in der Kirche des Klosters Strahov zu Prag. Lehmann berichtet in
allen Einzelheiten, wie Mozart, angeregt durch einen Orgelvortrag, sich selbst
ans Instrument setzt und zu phantasieren beginnt. Es gelingt dem daneben
stehenden Organisten, Mozarts Phantasiefuge mitzuschreiben, bis er durch
fortwährende Fragen eines Klosterbruders in seiner Aufmerksamkeit gestört
wird. Dem Berichte liegt eine Niederschrift dieser Mozartischen
Improvisation bei, der einzigen eines großen Meisters, die uns
erhalten ist. Eine genaue Beschreibung des interessanten Dokuments
findet sich im 10. Jahrgang der „Musik", Heft 2: Ebert. Eine freie Phan-
tasie Mozarts.
454 Mozart, W. A., (Sohn), 1791—1844. Eigenhändiges Musikmanuskript. 1 Seite
qu. fol. Am Rande oben: „Fragment meines Vaters. Das Original habeich
dem Schwager des Grafen St. Aulaire aus Gefälligkeit überlassen. W. A.
Mozart." Das MS. enthält die 7 Anfangstakte eines unbekannten Mag-
nificat für Soli, Chor und Orchester v. Mozart (Vater) in Partitur.
Siehe die Nachbildung am Schluß des Kataloges.
455 Offenbach, Jacques, le createur de l'opera bouffe, 1822—1880. L.a.s. (Paris)
s. d. 1 page in-8.
456 — L. a. s. 11 Mars 1863, 2 Seiten 12". — Robert Radeke, Componist und
Dirigent. L. a. s. 1 Seite 8". — Gust. Roger, der berühmte französ. Tenor. L.
a. s. 1 Seite 8".
457 Pianisten. Adolf Henseit, 1814 — 1885. L. a. s. 1874, H/^ Seite 8". — Alfr. Jaeü,
1832 — 1882. L. a. s. Bern, 1869, 3 Seiten 12°.
458 Raff, Joachim, hervorragender Komponist und Musikschriftsteller, eng be-
freundet mit Liszt und Hans von Bülow, 1822—1882. L. a. s. Wiesbaden, 7.
Januar 1866, 2 Seiten gr. 8°.
459 Rossini, Gioachino, 1792—1868. L. a. s. (Milano) 17 Marzo 1838, 3 Seiten 4°.
460 Rubinstein, Anton, 1830—1894. 1) L. a. s. Hamburg. 12. Jan. 1856. H/g Seite
8°. (Betrifft ein Ooncert und Aufführung seiner Kompositionen). — 2) Älbum-
blatt a. s. Namen, Datum u. ein Akkord in Noten.
461 Saenger. 15 L. a. s. (resp. Postkarten) von Paul Bu!ss, 1896 — Dr. 6unz,
Hannover 1868 — Carl Hiid, 1831—1893, bedeutender AVagnersänger — Paul
Kaiisch, 1898 -- Alb. Niemann. Hannover, 1863 — Gust. Roger, der berühmte
französische Tenor, 1815—1879 — Emil Scaria, Dresden 1866 (Er bittet um
Mitteilung der Adresse von Rieh. Wagner in der Schweiz) — Ludwig Wiittner,
1898 etc.
462 Sarasate, Pablo de, ausgezeichneter spanischer Geigenvirtuose und Com-
ponist, 1844—1908. Albumblatt a. s. (Name, Datum und [ein Violinakkord),
1 Seite quer 8°.
463 Schillings, Max, bedeutender Komponist der Gegenwart (,,Ingwelde" „Pfeiffer-
tag" etc.), geb. 1868. L. a. s. Stuttgart, 7. Juni 1907, 3 Seiten 8°. (Betrifft
Leitung eines Musikfestes in Braunschweig).
464 Schulhoff, Julius, Klaviervirtuos und hervorragender Klavierkomponist,
1825—1898. Musikalisches Albumblatt a. s. Bad Kreuth, Aug. 1883, quer 8°.
465 Sommer, Hans, Direktor der technischen Hochschule in Braunschweig,
widmet sich seit 1884 gänzlich der Musik, namhafter Lieder- u. Opernkomponist,
geh. 1837. 3 L. a. s. Braunschweig, 1898—1907, zus. 4 Seiten 8°.
466 Spohr, Louis, 1784—1859. 1) L.a.s. Frankfurt a. M. 15. May 1818, 1 Seite
4°. (An die Intendanz der Kgl. Schauspiele in Stuttgart, der er seine Oper
„Faust" zur Aufführung anbietet). — 2) P. a. s. Karlsbad, 1818, 1 Seite quer
8°. (Sehr hübsches Albumblatt).
467 Strauß, Joh., der berühmte Operetten Komponist. Eigenhändiges Musik-
manuskript 6 Seiten folio in Partitur aus den Nachlaßversteigerung des
Komponisten. Sehr schön.
 
Annotationen