Martin Breslauer <Berlin> [Hrsg.]
Bücher-Sammlung des † Herrn Professor Dr. Carl Schüddekopf: Versteigerung vom Montag, den 23. bis Sonnabend, den 28. September 1918 — Berlin, 1918

Seite: o
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/breslauer1918_09_23/0257
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
s5

Goethe.

970 Kurze Darstellung der Verbrechen von Johann Andreas Sommer, geboren zu
Ehringsdorf bei Weimar am 16. August 1768, zum Tode durchs Schwert ver-
urtheilt zu Weimar im August 1813. Mit Sommers Bildniß. Weimar 1813.
2 BI. 1 Kupferst. 40 unbeschn.

Der Stich ist unterschr.: Johann Andreas Sommer aus Ehringsdorf bey Weimar, nach-
heriger Bürger und Hausbesitzer zu Weimar, geb. den 16. Aug. 176S, zum Tode durchs
Schwerd verurtheilt im August 1813. — Katalog Kippenberg, Nr. 5079. führt eine Abschrift
(handschriftlich) der Flugschrift an.

g) Das Fürstenhaus vor und nach Goethes Zeit.

971 Von Gotts gnaden Wir Johanns Friderich der Mitler, Hertzog zu Sachssen,
Landgraf in Düringen . . . Wie wol das Getreyde . . . heuer ziemlich . . .
erwachsen ... So gelanget uns doch an, das an vielen örtern umbildender
Lande die Früchte misrathen sein sollen . . . Weil wir uns aber schuldig
erkennen unsere Unterthanen . . . gnediglich zu bedencken Auch ferner
fürstehende Thewrunge und Mangel ... so viel an uns zuvorkommen und
abzuwenden . . . gepieten . . . Wir . . . hiemit ernstlich, Das ewer keiner . . .
inn einem Jhare von Dato ditz . . . anzurechnen einig Getreyde auswertigen
und frembden Leuten . . . vorkauffe E
. . . gegeben zum Humelshayn am ta;
quer 4°.

Mit herzogl. Siegel.

972 Von Gottes gnaden Johans Frieden E. /V/IyS
Johans Friederich der Jünger gebrüdc — oi
Getrewer, Nach deme uns allerhandt E--
Montags nach dem heiligen Pfingstage E

• Betrifft: Berufung eines Landtags, 21. Juni

973 Von Gottes Gnaden Wir Johann Geoi E—

mit allen Unsern getreuen LandstäiE

Städten . . . und sämbt. Untcrthanei— 0
den 13. Nov. 1690. 1 Bl. 2 °. E_T (C

Protest gegen Verletzung des Erbschnits'—
Brüdern Joh. Ernst u. Joh. Georg d. altern i_
d. Tode des Herzogs Joh. Willielm d. iiingern
fallenden Landesteile besetzt worden sind

974 Von Gottes Gnaden Wir, Ernst Augus -
zu wissen, wasmassen Wir nicht ohn =S"
sich . . . Leute finden . . . welche au — oo
da sie Gold zu machen versprechen E
dermassen hinter das Licht führen u=-
Stand gesetzt werden, die Herrschaf'E ^
tragen . . . also befehlen wir ... es -
fleißige Acht haben, daß dergleichen =_
gesuchet . . . auch nach . . . befundc -
bracht . . . Geben Weimar, den lfi=-JP
1 Bl. quer 2 °. -

975 Preller, L. Ernst August Constantin iE
— Beigelegt: J. Rodenberg]: Carl E-2

Weimar-Eisenach. Zu seinem 80. Gs —
janowski, P. von: Sophie, GroßherzcE"
1898. 38 S. Br. (Diesem Aufs. beigcl(E_?
s. 80. Geburtstag. [ SA.] — Bojanows -
Im Anhang: Katalog der Kaiserin-Aug —

— CO

h) Allgemeines -

976 Bicdenfeld, Ferd. v.: Weimar. Ein FüE-
die Stadt u. ihre Umgebungen. Weil— cm

t- ü

j'1 fort i n B r c s I a it c r i n H c r Ii)] \ I iz
loading ...