Gerhard, Eduard
Programm zum Winckelmannsfeste der Archäologischen Gesellschaft zu Berlin (Band 10): Mykenische Alterthümer — Berlin, 1850

Page: 3
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bwpr1850/0004
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
10 DIE MONDRUH UND DAS LÖWENTBOB ZU MYKENÄ.

Da

"as griechische Theater, dessen seelenvolle und sinnlich ergreifende Darstellungen
auf die Fortbildung der Kunst den wesentlichsten Einflufs hatten, ist in den übrig ge-
bliebenen Kunstdenkmälern reichlich bezeugt (*), und wenn die gröfsere Menge der-
selben dem komischen und satyrischen Drama angehört (2), wenn eine andere nicht ge-
ringe Zahl zwar auf die Tragödie, aber nur auf deren spätere, namentlich euripideische
Zeit sich zurückführen läfst (8), so sind die wenigen andern uns um so dankenswerther,
denen die Koryphäen des griechischen Drama's, Aeschylos und Sophokles, zum Vor-
bilde dienten. Vollends solche Vorbilder nicht nur in flüchtig skizzirter Gruppirung,
sondern in statuarischer Fülle und Abrundung betrachten zu können, ist eine seltene
Gunst des in den Trümmern der alten Kunst so besonders launisch erfundenen Glückes,
eine Gunst jedoch deren wir in dem vorliegenden Bild um so mehr uns er-
freuen dürfen.

Es ist die Rede von einer ansehnlichen, aus den sicilischen Gräbern von
Centorbi (4) herrührenden und mit der Sammlung des Baron Pisani zu Palermo durch
Herrn Maler's ruhmwürdigen Eifer in die Antikensammlung zu Karlsruhe (5) versetzten,

(1) Theatralische Kunstdarstellungen: Müller Handb. §. 425.

(2) Vasenbilder nach Komikern: Archäol. Zeitung 1849. Taf. H—IV.

(3) Auf tragischer Grundlage beruhen bekannte unteritalische Vasenbilder, wie die Unterwelts- und Medea-
vasen aus Canosa, die Vase des Archemoros u. a. m.

(4) Centorbi, Centuripä, als Fundgrube schöner Terraeotten neuerdings oft genannt. Annali delT Inst. VH,
43. 46. Archäol. Zeitung VI, 197 f. vgl. V, 153.

(5) Nachdem die Vasen dieser schönen Sammlung durch Creuzer's Schrift: „Zur Gallerie alter Dramatiker.
Auswahl unedirter griechischer Thongefäfse" (Heidelberg 1839) längst in die Litteratur eingeführt sind,

1*
loading ...