Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
I. Sammlung des Herrn Hugo Ruff - Cottbus: Münzen, Medaillen, Jetons etc. nach Städten geordnet ; II. Braunschweigerische Münzen und Medaillen, Dubletten eines norddeutschen Sammlers ; III. Gold-Münzen und Medaillen aus dem Besitze eines ausländischen Sammlers ; IV. Numismatische Bibliothek des herrn H. Ruff - Cottbus ; Versteigerung am 10. Dezember 1903 und folgende Tage — Frankfurt, M., 1903

Page: II
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1903_12_10/0004
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
II

Yersteigeriings-Bedingiirigen.

Die Versteigerung erfolgt gegen Barzahlung mit einem Aufgelde
von 5 °/0.
Der Versteigerer ist berechtigt, Nummern zusammen zu fassen oder
Nummern, welche mehrere Medaillen enthalten, zu teilen.
Gebote können mit einer Mindeststeigerung von
25 bis zu Jl. 5.—
50 „ von Jt. 5.— „ „ „ 20.—
Jt. 1.- „ „ „ 20.- „ „ „ 100.-
» 5— » n n 1Ü0-— an
abgegeben werden.
Für die Aechtheit sämtlicher Stücke leistet der Leiter der Auktion,
sofern nicht Gegenteiliges bemerkt ist, seinen Auftraggebern gegenüber un-
bedingte Gewähr; doch müssen diesbezügliche Reklamationen innerhalb 8 Tagen
nach Empfang der betreffenden Stücke erhoben sein, um berücksichtigt zu werden.
Aufträge werden unter Berechnung einer Besorgungsgebühr von 5%
vom Unterzeichneten auf das Sorgfältigste ausgeführt.
Die Auktion beginnt Donnerstag, den 10. Dezember 1903, 9 Uhr
Vormittags.
Die Preisliste erscheint nach Ende der Versteigerung und ist zum
Preise von JL 2.— zu beziehen von

Telegramm-Adresse:
Mlinzenhandlung Cahn, Frankfurtmain.
Fernsprecher 3620.

Adolph E. Cahn,
Frankfurt a. M., Niedenau 55.

Coiiditions de vente.

La vente se fera au comptant; les acquereurs paieront, en sus des
encheres, cinq pour cent pour frais de vente.
L’expert se reserve la faculte de reunir les lots ou de diviser ceux qui
renferment plusieurs pieces.
Les encheres peuvent etre faites moyennant un minimum de
25 Pfg. jusqu’ä l’importance de 5 Marks
50 „ „ de 5 ä 20 Marks
Marks 1.— „ de 20 ä 100 „
„ 5.— „ de plus de 100 „
L’expert se porte garant, vis-ä-vis de Messieurs les amateurs qui
voudront bien lui confier leurs ordres, pour l’authenticite des pieces,
sauf indication contraire. 11 sera fait droit ä toute reclamation justitiee, qui
toutefois devra etre faite dans la huitaine apres reception des pieces.
Le soussigne se charge, aux conditions d’usage de 5°/0, d’executer les
commissions qu’on voudra bien lui confier.
La vente commencera Jeudi, 10 Decembre 1903, ä 9 h. du matin.
La liste des prix paraitra apres la vente au prix de 2 Marks.

Adresse telegraphique:
Miinzenhandlung Cahn, Frankfurtmain.


Adolphe E. Cahn,
Niedenau 55, Francfort sur le Mein.

STAATL NUSIEnT
ZU BERLIN I
ZENTRALB'SÜOTHEX I
loading ...