Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Katalog I. der Sammlung des Herrn Dr. phil. H. Buchenau in München: deutsche und ausländische Mittelaltermünzen, kleinere Münzen der Neuzeit ; II. der Sammlung des † Herrn Baurat E. Heye in Hoya, deutsche Münzen des Mittelalters u. der Neuzeit ; Versteigerung am 11. Oktober 1909 u. folg. Tage — Frankfurt, M., 1909

Page: 262
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1909_10_11/0274
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
262

Niedersachsen

5229 Desgl. Aehnlich. Ausgebrochen. G. e.
Grote verlegt diese äusserst seltenen Münzen, die Merzdorf nicht kannte, in
die gemeinschaftliche Regierungszeit des Grafen Moritz III. mit s. Vettern
Christian VII. u. Dietrich.
5230 Nicolaus. 1423—1447. Grote. JßldOLÄl j DOffilRI • OLDÖRBOR’ Kreuz
mit Nagelspitze. Ks. MORÖTÄ j ROVÄ OLDÖRBOR’ Torgebäude,
in welchem der oldenburgische Schild. Grote 14. Merzdorf 15. Exemplar
Saurma. S. g. e.
5231 Dietrich der Glückliche. 1423-1440. Grote. glDGRIOI : GOMIS :
OLDÖRBOR Ks. MORÖTÄ ■ NOVÄ ® OLDGBORdf? Gleicher Typus.
Merzdorf 14 var. Grote 15 var. S. g. e.
5232 Gerhard der Streitbare. 1440—1483. Grote. öf^RJlRDI • OOM- • • •
Nagelkreuz. Ks. * MOR • • • ROV JT : OLDÖRBO' Torgebäude mit dem
oldenb. Schild nach 1. gelehnt. Merzd. 18 var. Zu Grote 17. G. e.
5233 Desgl. • • • • ÄRDI : dOMIS i 0LD6R8’ Ks. MORGTÄ.OLDGRB6’
Grote 15 var. G. e.
5234 Desgl. Wie vorher; der untere Teil weggebrochen. G. e.
5235 Desgl. 6I?GÄRDI : OOMIS • OLDÖRB : Ks. * MORÖTÄ : ROVÄ
LDR808’ Torgebäude mit rechts gestelltem Schild. Grote u. Merzd. —.
Am Rande etwas ausgebrochen, sonst s. g. e.
5236 Adolf. 1483-1500. Grote. ADOLPHS • QO’DG • 0LDG80R6G Tor-
gebäude mit 1. gestelltem Schild. Ks. MORÖTÄ x ROVÄ * OLDÖRBOR’
Nagelkreuz. Merzd. 27. Grote 20. G. e.
5237 Johann XVI. 1500—1526. Desgl. * IOI?S-• • -MGS-• .GOLDS--R68S
Ks. * MORÖTÄ • ROVÄ • 0LDG80R6 Gleicher Typus. Merzd. 28.
Grote 21 a. S. g. e.
5238 Desgl. 1502. IOI?S * ÖOMÖ’-x IR * OLDGBOR Schräggestellter Wappen-
schild ; darüber Helm. Ks. ÄNNO — DOMI — R’ffiOd—Oddll Durch-
gehendes Kreuz, in der Mitte Stern. Merzd. 33. Zu Grote 23. Etw. ein-
gerissen; sonst s. g. e.
5239 Zwei weitere Exemplare, davon eines ausgebr. G. e. 2
5240 Desgl. 1505. Wie vorher. Jahreszahl undeutlich. Gelocht. G. e.
5241 Halber Grote 1502. lOI^A x OO — x IR OLDBOR Behelmtes Wappen;
zwischen den Büffelhörnern e. Sternchen. Ks. ÄRRO — DOMI’—R SR *
OQ — OOOII Nagelkreuz. Merzd. 35. Grote 25 var. Loch im Schrötling,
G. e.
5242 Anton Günther. 24 Grote 1658. Brustb. v. vorn. Ks. Wappen. Merzd. 86.
S. g. e.
5243 Viertelmark o. J. Drei Schilde u. Wert. Merzd. 108. S. g. e. 2
5244 Desgl. Mzz. Lilie. Merzd. 111. Kl. Loch, sonst s. g. e.
5245 Doppelgrote 1660; Grote (4) u. Oertgen o. J. (2). S. g. e. u. g. e. 7
5246 Friedrich V. V. Dänemark. Doppelgrote 1761; Grote 1761 u. Marien-
groschen 1762 (2). S. g. e. 4
5247 4 u. 3 Groten 1840; Kupf. Halbgroten 1816, 1835, 1840, 1846 u. 1853;
3 Schwären 1858, 1859 u. 1865; Schwären 1852, 56, 58, 62, 64, 65 u. 66.
S. g. e. 17
Jever.
5248 Edo Wymken I. 1353—1410. Witten. >*< MONETÄ g FREDORIS g W
Aufrechter Löwe 1. Ks. >|< OäPITäRI g IR § WAR6E Kreuz, in den
Winkeln F—R — D — 0 Merzd. 5. Tergast, S. 153. S. g. e.
loading ...