Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Katalog der Sammlung S. Exc. des Hofmarschalls v. Baldinger - Stuttgart †: I. griechische und römische Münzen, II. Münzen und Medaillen Württembergs, III. allgemeiner Teil ; Versteigerung vom 5. bis 8. April 1911 — Frankfurt, M., 1911

Page: 35
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1911_04_05/0041
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
35

Römische Münzen. — Münzen und Medaillen Württembergs.
Ostgoten in Italien.
782 Theodoricus. 493 — 526. Büste Justinians r. Rv. Monogramm des Theodoricus in Kranz.
Sab. t. XVIII, 5. M. Siliqua. S. g. e.
783 Athalaricus. 526 — 534. Behelmte Romabüste r. Rv. Titel des Athalarich in Kranz.
S. t. XVIII, 10. ZE. Hellgrüne Patina. Schön.
784 Behelmte Romabüste r. Rv. Der König r. stehend mit Schild und Lanze. S. t. XVIII, 11.
iE. Sehr gut erh.
785 Theodahatus. 534—536. Büste r. mit Diadem. Rv. Monogramm des Theodahatus in
Kranz. S. t. XVIII, 5 (Fcs. 25.—). Äl. Siliqua. Vorzügl.
786 Witiges. 526— 540. Büste des Justinianus r. Rv. Der Königsname in Kranz. S. t. XIX, 1
(Fcs. 25. —). AL Siliqua. Vorzügl.
787 Baduela oder Totila. 541 — 552. Beh. Romabüste r. Rv. Adler 1. S. t. XIX, 25. iE.
S. g. e.
788 Av. Wie vorher. Rv. Wölfin 1. mit den Zwillingen. S. t. XIX, 26. JE. Schön.

Münzen und Medaillen Württembergs.
(E. = Ebner, Württembergische Münz- und Medaülenkunde, 1904 ff.,
B. = Binder, Gleichnamiges Werk, 1846.)
789 Eberhard III. 1392—1417. Vierschlagheller nach dem Vertrage von 1404. Jagdhorn mit
Gefäss. Ks. Gabelkreuz. E. 5. B. 4. S. g. e.
790 Ludwig I. 1419 —1450. Böhmischer Groschen mit den Gegenstempeln von Württem-
berg (Hirschstange), Ulm, Augsburg und schwäbischer Bund nach 1423 (Stern).
Unediert. Vgl. E. t. I, 11. S. g. e.
791 Schilling nach d. Vertrage zu Riedlingen 1423. + LVDWIC • COHE • DE • WIRTEB ■ Schild
mit den 3 Hirschhörnern in 9bogiger Umrahmung. Ks. + MOMETÄ • IM ■ STV66ÄRTEM •
Blumenkreuz. E. 3. S. g. e.
792 Desgl. mit 10 bogiger Umrahmung und STV66ÄRTE- Variierende Zeichnung des Blumen-
kreuzes. E. 13. S. g. e.
793 Desgl. Dem Vorigen ähnlich; mit WIRT8- E. 19. S. g. e.
794 Einseitiger Pfennig (nach 1423). Jagdhorn im Perlkreis. 2 Var. Zu E. 23. Vorzügl. erh. 2
795 Ulrich V. U. Eberhard V. 1457 —1480. Schilling (Vertrag mit Baden 1475). + VLRI +
E + EBER + COMI + DE WIR-* Quadr.SchildWürttemberg-Mömpelgard. Ks. -f CRISTOF+
MÄRCK+DE 8ÄDE + Quadr. Schild Baden-Sponheim. E. 1. B. 1, Vorzüglich erh.
796 Eberhard V. — 1496. Kupfer-Jeton. E'D-W — Ä6EV- Brustb. 1. in Mantel und Kette.
Ks. Das quadr. württembergische Wappen in Einfassung (17. Jahrhundert.) 19 mm.
Unediert. Vorzüglich.
797 Einseit. Pfennig. Jagdhorn und Gefäss im Perlkreise, i. F. 3 Punkte. E. —. Vorzüglich.
798 Ulrich. 1498- 1550. Goldgulden. VLRICVS g DV-X-WIRTEMBER-6 Der stehende
geharn. Herzog v. vorn mit geschultertem Schwert. Ks. + SPORE g RO g ÄVREÄ g
STVSÄRDIE’ Quadr. Schild. E. 51. B. 46. Vorzügl.
799 Desgl. mit zusammengezogenen Buchstaben EMB und ER E. 57. B. 52. Vorzügl.
loading ...