Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Katalog I. der Sammlung des † Freiherrn v. B. in D.: Münzen des Mittelalters und neuere bis zum Ende der Kipperzeit, von Deutschland und Oesterreich, Dänemark, Schweden und den Niederlanden ; II. einer Sammlung sardinischer Münzen aus altem Besitz ; Versteigerung am 31. März 1913 u. folgende Tage — Frankfurt a. M., 1913

Page: 29
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1913_03_31/0036
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Niedersachsen.

29

511 Desgl. Variante d. vorigen. Freckl. 59 b. 32 mm. Am Rande kl. Sprung,

sonst s. g. e.

512 Desgl. Die Aebtissin mit offenem Buche u. Kreuzstab thront zwischen

zwei Türmen unter dem Bogen eines Kuppelgebäudes; im Felde zwei
Kreuze in Ringen. Freckl. 67 c. 29 mm. Schön.

513 Desgl. Die Aebtissin mit Lilie u. offenem Buche thront auf der Zinnen-

mauer einer von vier Türmen bewehrten Burg. Freckl. 68. 31 mm. Vorz.

514 Adelheid III. v. Sachsen. 1161—1184. Brakteat. In vierbogiger Ein-

fassung thront die Aebtissin mit Lilienszepter 1. neben ihrem Bruder,
dem Schirmvogt Adalbert v. Sachsen, der Schwert und Fahne
hält. Arch. T. 38, 9. 32 mm. Schön.

Neuerdings auch als raeissnisch Lausitzer Gepräge erklärt.

515 Gertrud v. Amfurt. 1233 — 1270. Brakteat, Brustb. des Heiligen mit

zwei Kreuzstäben zwischen zwei Türmen; unten Kopf des hl. Servatius
vertieft. 29 mm. Vorz.

516 Hedwig v. Sachsen. 1458—1511. Groschen. Adlerschild über Lilien-

kreuz in Vierpass. Ks. Vierfeld. Wappen an Schnur. Cappe 176. S. g. e.

517 Desgl. Stiftschild über d. Vierpass. Ks. Einköpfiger Adler 1. Cappe 173.

2 Varianten. S. g. e. 2

518 Dorothea Sophia v. Sachsen. 1618 —1645. Taler 1624. -MO: NO:

D : G : DOR : SOPH : DV : SAX : A • QVE • Dreifach beh. verz. Wappen.
Ks. FERDI ■ II • D : G • ROM • IMP: SEMP: AVGVS ■ 16 - 24 • Gekr. Doppel-
adler. Sch. 5265. Cappe 205. Vorz.

519 Kipperdreier 1622. Doppelwappen. Ks. Schild mit Reichsapfel. Zu

Cappe 237. S. g. e. 2

520 Mittelelbgegend. Otto-Adelheidpfennige. Dbg. 1167ff. S. g. e.

und vorz. 4

521 Wend enp f enn ig e. Aeltester Typus mit Karolingertempel. Dbg. 1328.

2 Varianten. Vorz. 2

522 Hälblinge mit breitgehämmertem Rande. Dbg. 1332, 1344 etc. 3Var.

S. g. e. 3

Magdeburg.

523 Mauritiusdenar (11. Jahrhundert). Gekr. Kopf r. + MAGADEBVRG ■ Drei-

türmiges Gebäude. Dbg. 648. Schön.

524 Denare des 11. Jahrhunderts mit Kopf des Heiligen; desgl. mit Kopf des

Kaisers. Dbg. 651, 652 u. 653. S. g. e. 3

525 Erzbischof Hartwig. 1079—1102. Denare. Brustb. des Erzbischofs u.

Kirche. Zu Dbg. 655 u. 657. Versch. Varianten. S. g. e. 5

526 Desgl. ■ 'VHAL Brustb. des Erzbischofs v. vorn mit Kreuz u. Krumm-

stab zwischen zwei Sternen. Ks. + TOvil • • • • Dreitürmige Kirche,
darüber zwei Sterne. Zu Dbg. 659. S. g. e.

527 Adelgod. 1107—1119. Halbbrakteaten. Kirche mit breitem Mittelturm ;

desgl. Kirche mit Kreuz. S. g. e. 2

528 Konrad I. v. Querfurt. 1134—1242. Brakteat. + CVNRÄDVS ÄREP'

Brustb. des Erzbischofs mit Stab u. Palmzweig zwischen zwei Türmen.
Ztschr. f. Mzfrde., N. F. S. 334, 21. S. g. e.

529 Friedrich v. Wettin. 1142—1152. + FRID-• • -CHiepS- Brustb. des

Erzbischofs v. vorn mit Krummstab; im Felde 2 Sterne, 2 Haken und
2 Kugeln. Ztschr. f. Num. XXVIII, S. 229. Schön.
loading ...