Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Sammlung Hans Mueller - Lebanon (Kentucky, U.S.A.): Kunstmedaillen der Renaissancezeit, besonders hervorragende Arbeiten der besten deutschen Meister sowie künstlerische und interessante Münzen und Medaillen des XVI. bis XIX. Jahrhunderts ; Versteigerung, 7. September 1925 und folgende Tage — Frankfurt a. M., 1925

Page: 55
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1925_09_07/0063
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Hannover

267 Gulden zu 24 Mariengroschen 1674. HANNO — VERAN.E• Aufgerichteter Löwe

1. über Kleeblatt zwischen A — S • (Andreas Scheele.)
Ks. $ MONETA NOVA CIVITAT • im Felde 24/MARIEN/-/GROSCH / 1674-

Kat. Knyphausen —. Weise 2312. Stempelglänzend. Taiel XXVI.

268 Halber Reichsort 1666. MON • NOV • CIV • HANNOVER * — • 1666 • Stadttor mit

Kleeblatt, darüber Löwe.
Ks. © LEOPOLD • I • D • G • ROM • IMP • SEMP • AUG • Im Felde: e I • / HALBER / REICHS /
ORT•/A•S•

Knigge 5108. Vorzüglich. Tafel XXVIII.

Hildesheim

269 Goldene Denkmünze 1605 zu vier Dukaten auf die Verleihung des Stadt-
wappens durch Karl V.

INSIG • A • CAR • V • RO • IMP ® — ® HILD • ÄÖ • 1528 • COLLATA • Das Stadtwappen
mit Helm, Jungfernkleinod und Decken; oben im Felde 16 — 05.

Ks. «? CAROLVS • V • ROM • IMP • Q • FELICISS • ET • TRIVMP • AVGV • Hüftbild r. in
hohem Hut, Mantel und Kette des goldenen Vließes.

Cappe, Hildesh. 489 (zu 4'/a Dukaten). Köhler Duc.-Cab. 2946. 13,6 Gr. Gold. Vorzüglich. Talel XXVIII.

Köln

270 Dicke Doppeltalerklippe vom Stempel des Ursulatalers.

IASPAR — meiern — OK 6T + BA —LTASAR dazwischen die Wappen der drei Könige.
Die h. drei Könige stehend mit Szeptern und Gefäßen um den Stadtschild von Köln,
im Abschn.: * 0 * F6LI' 601» • — *

Ks. * —SAU6VI*e —hI*R0Se0*R€6RA* VI66R6* —SVPe'ßA • In einem Schiffe
steht die h. Ursula, umgeben von ihrem Vater, König Dennot von Cornwallis und
dem Papste Cyriacus, mit einigen Jungfrauen. Über dem Mäste die Flaggen von
England und Bretagne.

Merle unbekannt. Vgl. Noß: „Die kölnischen Dreikönigstaler". Z. f. N. XXIII. S. 286 zu Typus 5. Bisher
nur die Exemplare der Sammlung Reimmann und Wilmersdörffer vorgekommen! Vorzügliches,
scharf ausgeprägtes Exemplar. Tafel XXVI.

München

271 Goldene Denkmünze zu 5 Dukaten 1640 auf die Neubefestigung der Stadt unter

Kurfürst Maximilian I.
(Arabeske) MAXIMIL : COM : PAL : RH • VT : BA : DVX : S : RI : ARCHIDAP : ET

ELECT ■ Der stehende Kurfürst mit Kommandostab und Reichsapfel neben einem

Postament mit dem bayrischen Wappen.
Ks. (Arabeske) NISI • DOM : CVSTODIERIT • CIVIT • FRVST : VIGIL : QVI: CVSTODIT-

Ansicht der Stadt mit den Festungswerken, oben Madonna auf Wolken, zu den

Seiten 16 — 40.

Beierlein „Wittelsbach" Nr. 811. 38 Mm. 17,5 Gr. Gold. Stempelglänzende» Exemplar. Tafel XXVI.

55
loading ...