Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Sammlung Hans Mueller - Lebanon (Kentucky, U.S.A.): Kunstmedaillen der Renaissancezeit, besonders hervorragende Arbeiten der besten deutschen Meister sowie künstlerische und interessante Münzen und Medaillen des XVI. bis XIX. Jahrhunderts ; Versteigerung, 7. September 1925 und folgende Tage — Frankfurt a. M., 1925

Page: 64
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1925_09_07/0072
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
/

322 Breiter, doppelter Hochzeitsschautaler, in Hamburg geprägt um 1620 bis 1650,
QUOS DEUS CONIUNXIT ■ HOMO NON SEPARABIT • (Blume). Junges Paar reicht

sich die Hände über einen Tisch auf dem eine Blumenvase steht; oben strahlender

Schild mit Gottesname und Taube.
Ks. IESUS CHRISTUS MACHET WASSER • Z • WEIN • IN CANA GALI 10 : II • Die

Hochzeit zu Canaa, r. neben den Krügen ein stehender Mann mit erhobenem Becher.
Gaedechens — (vgl. Nr. 1541 — 1543). 60 Mm. 57 Gr. Sehr schön.

323 Ehemedaille von Johann Christoph Reteke in Hamburg (1664—1720).

DAS DIESE SEI DIE LIEBSTE MEIN DIES WOLLE GOTT MEIN ZEUGE SEIN • Ein

junger Mann überreicht über einen gedeckten Tisch seiner Braut ein flammendes

Herz; oben Vorhang und Taube des h. Geistes.
Ks. GOTT UNSER HERTZ ENZUNDE REIN IN LIEB UND TREW GLEICH TAUBEN

SEIN • Zwei Arme aus Wolken erfassen ein Herz, das auf Zweigen ruht, oben

strahlendes ifs, unten zwei Tauben.
Gaedechens nicht 1 53 Mm. 52,2 Gr. Vorzügliches Gepräge. Tafel XXX.

324 Hochzeitsmedaille von Christian Wermuth in Gotha (um 1700).

Ein KwfcVwbf ; <Wii$ ijt eine eb(e (S^aßc u. M>iib V" yeße" Sir Qj&WW fütctjUt Christus

traut ein Ehepaar am Altar j im Abschn.: SUacfy CV. VI, 3.
Ks. Neunzeilige Aufschrift: d&SKS/Ginbet J<i%sK atya-mvHe-H./etc. zwischen Verzierungen.

Unten C — W •
44 Mm. 24,5 Gr. Mit Tragöse, schön.

325 Ehedukat von Johann Linck in Heidelberg (1659—1711).

ALSO WIRD GESEGNET WER DEN HERREN FÜRCHTET • Junges Paar reicht sich
die Hände vor einem hohen Weinstock, am Boden die Signatur L •

Ks. *EIN VERNUNFTIG WEIB KOMMT VON HERRN • Zwei Hände aus Wolken halten
ein Herz, oben Gottesname, unten zwei Tauben.

Köhler —. Soothe —. Vorzüglich.

326 Hochzeitsdoppeldukat. Sächsich um 1730. WAS GOTT ZVSAM GEFVGT- Fliegende

Engel binden zwei Herzen auf einem Altar zusammen.

Ks. LEBT FRVCHTBAR UND VERGNVGT • Ein aus zwei Herzen wachsender Frucht-
baum, am Boden ein Rosenkranz.

Koehler —. Soothe —. Vorzüglich.

EROTISCHE MEDAILLEN

327 Liebesmedaille 1642 von J. Blum in Bremen.

<2um 'DXs^vii.YKi et Qovicczbia, • Hinter einem gedeckten Tisch hält sich ein Liebespaar im
Zeitkostüm umschlungen.

Ks. cWt ou£& &Ki>attii> I foueot, f'm Gc-i-vjwg €Xüo- Henne mit ihren Küchlein zwischen
Zweigen. Im Abschn.: ißli<2 / 3 - cBIWm: fec •

Jungk, Bremen, S. 388, 9. 31 Mm. 14,3 Gr. Vorzüglich.

64
loading ...