Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Die Dubletten des Münzkabinetts des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg: Mittelaltermünzen aus altfürstlichem Besitz u. A. ; Versteigerung: 26. Oktober 1926 u. ff. Tage (Katalog Nr. 57) — Frankfurt, M., 1926

Page: 13
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1926_10_26/0025
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Rheinland

13

144 Friedrich III. v. Saarwerden 1371 — 1414. Ältester Goldgulden (von Deutz,

ohne Angabe der Münzstätte). FRIDRICVS—ÄR£PS:COLO’ Hüft-
bild Petri in Gehäuse über Saarwerder Schild. Rs: *-FSKCRLIMP6IL
PERHTTEL’STTRCTCNC’* Wappen in Dreipaß. Noß 158. Vorzüglich.

Tafel 3

145 Deutzer Weißpfennig (um 1372). St. Peter im Gehäuse, oben 2 Schildchen

Rs: Schild Köln-Trier im Sechspaß. Noß 172a. Sehr schön.

146 Weißpfennig von Riel (um 1376). Wie vorher. Noß 193 d. Vorzügl.

147 Dietrich v. Mörs 1414—63. Zwitter-Weißpfennig von Bonn (um 1415),

auf beiden Seiten Name u. Titel Dietrichs. Brustbild Petri über Familien-
schild, oben 2 Adlerschildchen. Rs: Im Dreipaß quadr. Wappen um-
geben von 2 Schlüsseln, Stiftschild und Rose. Noß 276a. Schön.

Tafel 3

148 Rieler Weißpfennig 1446. St. Peter. Rs: 4 Wappen im Dreipaß. Noß

381. S. g. e.

149 Hermann IV. von Hessen 1480 — 1508. Turnosgroschen von Deutz 1482.

Doppelter Schriftkreis, innen TV ROft’—TVICU’ Stadtzeichen über
schräg gestelltem Wappen. Ks: Turnosentyp, innen Jahrzahl, in der
äußeren Umschrift Schild v. Westfalen. Noß 478a. Vorzügl. Tafel 3

150 Halber Albus (Schilling) 1502 (von Zons?). Geviertes Wappen unten Stern,

von den 3 Kurwappen umgeben. Rs: S’*P6TR—VSxTC*I50Z Hüftb. d.
Heiligen über vierfeld. Wappen. Noß 490. S. g. e.

151 Stadt Köln. Wappenturnos. 15. Jahrhundert. Stadtschild in bogiger Ein-

fassung. Rs: Doppelte Umschrift. Lilienkreuz. CappaT. V. 73. Vorzügl

152 Andernach. Herzog Dietrich von Niederlothringen 984 — 1026 u. s. Sohn

Friedrich. Denar. Zwei einander zugekehrte Brustbilder, zwisch. denen
ein Zepter. Rs: Kreuz mit 4 Punkten. Unediert. Vgl. Dbg. 437.

S. g. e. Tafel 3

153 Kaiser Konrad m. Erzbischof Piligrim v. Köln 1022 — 1036. Denar. COM

• • AD IOM und ILOGR —WR Ks: ENO — EOR Kirchenportal.

Vgl. Dbg. 449b. Schön.

154 Sayn. Johann III. 1357—1403. Turnos. -FB N DICTVS etc.; innen

+IOh.ÄH’ (Krone) COMES+ Kreuz. Rs: Turnosentypus mit TVRO-
NVS CIVIS Grote Mzst. III. T. 4. 6. S. g. e. Tafel 3

155 Trier. Bruno v. Laufen. 1102—4124. Trierer Denar. -FBRVftO ARICHI

6PIS Brustbild 1. vor ihm Krummstab. Rs: Brustbild eines Engels,
darüber 2 große Sterne, unten TREVERIS Dbg. fehlt Z. f. N., Bd. 34,

T. X. 10. Vorzügl.

156 Arnold II v. Isenburg. 1242—59. Obol. ARN— * * ' Hüftb. mit Krumm-

stab. Rs: TREV—ERIS Kirchengebäude. 0,4 Gr. Bohl —. Schön.

157 Boemund v. Warnsberg. 1354—62. Halber Schilling, gemeinschaftltch mit

Wenzel von Luxemburg. +BOEM°W°D€IoGRA°LVoDVX Die
Schilde von Böhmen und Luxemburg, oben und unten je ein Stern.
Rs: 4"LOTIiRoBRABoEToLIMB Kreuz mit 4 Sternen i. d.W. Noß
S. 45. (Dieses Exemplar). Bernays 147. Vorzügl. u. selten. Tafel 3
loading ...