Adolph E. Cahn <Frankfurt, Main> [Editor]
Sammlung eines Numismatikers in Kleinasien: antike Münzen, Münzen der Byzantiner, der Barbaren und Völkerwanderungszeit ; Versteigerung: Montag, 2. Juli 1928 und folgende Tage (Katalog Nr. 60) — Frankfurt a. M., 1928

Page: 21
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cahn1928_07_02/0037
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Griechische Münzen.

21

337 Cliersonesus Thracia. 480—350. JE. Löwenkopf. Rv. XEP —PO

Gerstenkorn. 12 Mm. B. M. C. 53. Grüne Patina. Schön u. selten.

338 Coela. Kaiserzeit. Commodus. M.w Belorbeertes Brustb. r. Rv. AIL

MONVCIP COILA Prora, dahinter 2 Ähren. 20 Mm. B. M. C. —. Vor-
züglich.

339 Elaea. 350-280. JE. Prora. Rv. EAA im Kranz. 11 Mm. Berl. Mus. 9. 2 Var.

Schön. 2

340 Lysimaehia. Lot von 5 Bronzemünzen. Schön, sehr schön u. zum Teil

selten. $

341 Sestus. Ca. 350 v.Chr. JE. Hermeskopf 1. Rv. XH Lyra. 17 Mm. B.M.C. —.

Schön.

•342 Könige v. Thracieu. Sparadokos. Ca. 425 v. Chr. Diobol. XTT — A
Vorderteil eines Pferdes. Rv. Adler mit Schlange im Schnabel. 1,3 Gr.
B. M. C. 1. Schön.

343 Cersobleptes. 357-341. JE. Weibl. Kopf r. Rv. K — E — P Calathus, darunter

Gerstenkorn. 11,5 Mm. Schön u. selten.

344 Lysimachos. 323—281. Goldstater. Unbärtiger Königskopf r. mit Widder-

horn u. Diadem. Rv. BAXIAEQX AYXIMAXOY Sitzende Pallas 1., auf der
ausgestreckten R. kleine Nike mit Kranz, die L. stützt sich auf den Schild.
Monogr. IX u. OM 8,46 Gr. Müller 283 var. Feiner Stil. Prachtexemplar.

345 Ähnlicher Goldstater mit dem Münzzeichen von Byzantium. Rv. Mzz. EA,

BY, unten Dreizack. Nicht bei Müller. Vorzüglich.

346 Tetradrachme (von Lysimachia) Kopf des Lysimachos r. mit Widderhörnern.

Rv. BAXIAEQX — AYXIMAXOY- Pallas, auf Schild gestützt 1. thronend,

hält eine Nikefigur. Mzz. Löwenkopf u. AO • 16,9 Gr. Müller 51.
Hohes Relief. Vorzüglich.

*347 Tetradrachme (v. Byzantium). Ähnlich der vorigen, der Kopf breiter und flacher.
Mzz. MB und BY • Müller—. 16,5 Gr. Sehr schön.

*348 Tetradrachme (unbest. Münzstätte). Ähnl. den vorherigen. Mzz. 12- 16,17 Gr.
Müller fehlt. Leicht barbarisiert. Sehr schön.

*349 Tetradrachme von Kalchedon. Kopf des Lysimachos von breiter, flacher
Prägung. Rv. BAXIAEQX — AYXIMAXOY — KAAXA • Pallas wie vorher,
unter ihrem Arm A0ANA, vor ihren Füßen eine Ähre. 16,69 Gr.
Müller—. Babelon—. Scheint unediert (Vgl. Kat. Weber Nr. 2316).
Auf breitem Flan, sehr schön und von größter Seltenheit.

Eine ähnliche Tetradrachme, von Babelon im Ree. Gen. publiciert trägt den Magistrats-
namen IftlAOY.

350 Cavarus. Ca. 219 v. Chr. JE. Apollokopf in Lorbeerkranz r. Rv. BAXIAEQX

KAYAP(OY) Nike stehend 1., davor Monogramm. 18 Mm. Berl. Mus. 19.
Schön u. sehr selten.

351 Mostis. Ca. 200 v. Chr. JE. Beiorb. Kopf des Herakles r. Rv. BAXIAEQX

(MO)XTIAOX Bogen. 15 Mm. Head S. 285, Z. f. N. XXI. S. 211. Schön
u. selten.

352 JE. Köpfe des Zeus und der Hera r. Rv. BAX — iAEQX / MOXTIDOX Adler

auf Blitz. Head S. 285. 21 Mm. S. g. e. Selten.
loading ...