Caylus, Anne Claude Philippe de

Recueil D'Antiquités, Egyptiennes, Etrusques, Grecques Et Romaines

Paris [Cicognara, 2485]

Anne Claude Philippe de Tubières, der Comte de Caylus (1692-1765), publizierte mit seinen Recueil d'antiquités seine eigene Altertümersammlung. Dabei klassifizierte er die Objekte topographisch und chronologisch. Die Entwicklungsgeschichte der Kunst sah er in enger Abhängigkeit von der zivilisationgeschichtlichen Entwicklung. Den antiken Objekten maß er dabei den gleichen Wert zu wie den literarischen Quellen. Caylus fertigte die Kupferstiche weitgehend eigenhändig, er sah die Illustrationen als Vergleichsmaterial für wissenschaftliche Studien.
Eine gekürzte deutsche Fassung erschien erstmals 1766 in Nürnberg.

Zitierlink: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/caylus1752ga  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-26326  
Metadaten: METS

Introimage
Zu diesem Faksimile gibt es Annotationen. Einzelne Seiten mit Annotationen sind im "Überblick" durch das Symbol gekennzeichnet.
Volltextsuche in allen Bänden

Alle zugehörigen Bände

Band 1, Paris, 1752
Band 2, Paris, 1756
Band 3, Paris, 1759
Band 4, Paris, 1761
Band 5, Paris, 1762
Band 6, Paris, 1764
Band 7: Supplement, Paris, 1767
DWork by UB Heidelberg  Online seit 06.04.2010.