Der Cicerone: Halbmonatsschrift für die Interessen des Kunstforschers & Sammlers — 15.1923

Page: 404
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cicerone1923/0428
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Bevorstehende Verweigerungen

zum Hngebot, in einer Qualität, wie pe pd) i)eute
nur noch feiten in einer Auktion vereinigt pndet,
in der Fjauptfacbe Beiträge aus deutfdjem Mu-
feumsbeptj- Die Auktion ip für den 8. Mai diefes
Jahres vorgefeben. In gedrängter Auslefe nennen
wir nachstehend nur einige Klerke, die aus dem
reichen Inhalt des Katalogs befonders bervor-
leucbten: C. F, Deiker, Große Saubatj; Charles
Klebb, Die Pad)tzal)lung; V. Stoltenberg Lerche,
Mönche bei der Kleinprobe; Oskar Begas, Ca-
ritas; Guftav Süs, Fuchs im Fjübnerbof; R. S.
3immermann, Der Sdjrannentag; Anton Braitb,
Der geftörte Botaniker (Kierftück); Ä. M. Aske-
vold, Kuhherde in norwegifcher Landfchaft;
G. Ä. Raßmuffen, Norwegifdjer Fjord; Ed. von
Grütjner, Dominikanerpater; Rud. Jordan, Die
Klofterfuppe; Gupave Courbet, Landfchaft bei
Ornane; K. Becker, Dichterkrönung (Ilricbs von
Hütten; Anton Burger, Klaldlicbtung mit Jäger;
Cbriftian Köhler, Mirjams Lobgefang; Fri^ Neu-
haus, Friedrich Klilbelm I. und die Salzburger
Protepanten; P. P. Rubens, Johanneskopf (Studie
in Öl); Klillem Hontborp, Großes Familienbild;
Cafpar Netfcßer, Bildnis einer Hofdame; Äbr.
Govaerts, Landfchaft mit Figuren ufw.
Ämfterdam
Im „Gebouw voor Beeidende Kunß“ in
Ämperdam.Vondelftraat 80 pndet am 1. Mai
1923 eine Verfteigerung orientalifcher
Kunftwerke patt. Der reich illuftrierte Katalog
führt in erper Linie eine Reihe von Buddba-
pguren auf, die zum größten Keile Klerke japa-
nifcber FJolzfkulptur pnd. Sie pnd wohl nicht
febr alt, zeichnen pch aber durch gute Erhaltung
aus, nicht nur der Figuren felbft, fondern aud)
der fonft oft befd)ädigten oder ganz verlorenen
Accefforien, wie der Sockel, der Fjeiligenfcbeine
ufw. Ein Jizo (Fig. 44) verdient als ein charak-
teriftifcber Vertreter der verhältnismäßig feiten

nad) Europa gelangten japanifdjen Steinbild-
werke befondere Erwähnung. Die japanifcbe
Kleinplapik ip durch eine Anzahl von Netfuke
repräfentiert, von denen eines, ein ruhender
Stier, den berühmten Namen des Komo-Kada
trägt. Die meift blau auf weiß dekorierten d)i-
nepfd)en Porzellane gehören dem 18. und 19. Jahr-
hundert an; die japanifcben Fayencen find Bei-
fpiele der fogenannten Satfuma Klare. Ihnen
fd)ließen pd) einige japanifcbe Ladearbeiten,
Scbreibkäften und Inro, an. (Inter den Bronzen
fällt eine buddbißifcbe Kempelglocke auf, die in
einem febr fd)ön aus Ebenholz gephniljten Ge-
pelle hängt (Fig. 223). Liebhaber von Prunk-
stücken werden pd) für die beiden in Gelbbronze
mitCloifonne ausgeführten, von Elepbanten ge-
tragenen Kempellampen (Fig. 224) interefperen.
Aud) die in Europa beliebten japanifchen Re-
produktionen alter d)inepfd)er Sakralvafen pnd
in mehreren Exemplaren vorhanden. Schließlich
ip eine Auswahl von überaus reichen Seiden-
ftickereien aus d)inepfd)en Kempeln, zum Keile
von febr ftattlicber Größe, und eine Reihe von
orientalifeben Keppicben zu erwähnen, unter
denen pd) auch vier d)inepfd)e bepnden.
Neue Kataloge
Budolf Bangel, Frankfurt a. M. Verfteigerung von
Gemälden alter Meifter aus der Sammlung des Frl). Ädolf
v. bolz häufen und aus MufeumsbepÖ- Antiquitäten
eines füddeutfeben Sammlers: Ceppicbe, Gobelins, Möbel,
Bronzen, Porzellan, Fayencen, Gläfer, Apatica, b°lz-
plaftik. Katalog 1042 mit 20 Cafeln und Vorwort von
G. Swarzenfki. — Die Antiquitäten pnd gut, dod) liegt
der Nachdruck auf den Gemälden, vor allem den bollän-
difd)en. Es werden u. a. bezeid)nete Stücke von Els-
l)eimer, van Goyen, Äeft v. d. Neer, Molenaer, UI. Kalff,
J. v. d. beyden, E. v. beemskerk ufw. katalogisiert. Über
das Ganze ift zu fagen, daß beute fo viele Qualitäten zu-
gleich nicht mehr häufig auf den Markt kommen. III.
v. 3abn & Jaenfct)» Hntiquariat, Dresden. Katalog 301.
Kunftgefd)id)te. Malerei, Skulptur, Graphifche Kunft,
Kunftgewerbe. — Unter den 1099 Nummern ßnd zahlreiche
feltene tllerke, befonders fold)e über Kunftgewerbe.

Erfcbeinungstermin
Heft 9.11. Mai
„ 10.24. Mai
„11.7. Juni

Heft 9
. 10
„ 11

Redaktionsfcbluß
.3. Mai
.17. Mai
........ 31. Mai

Herausgeber Prof. Dr. GEORG BIERMANN, Reitrain am Kegernfee, Pop Rottad).
..in.i..uni .■■■■■•..•■■>..■«■• Redaktionelle Vertretungen des „Cicerone“: ....■■■■■■■..■in.
BERLIN: Dr. Cllilii ttlolfradt, Berlin-balenfee, Kurfürftendamm 91,II / MÜNCHEN: Dr. F. Roh, München, bclm-
trudenftr. 9, ill / DRESDEN: Dr. Oskar Schürer, beUerau bei Dresden, Auf dem Sand 10. Uel. Klofefcbe 102 /
FRÄNKFURT a. M.: Dr. Safcha Sc!)wabad)er, Frankfurt a. M., Atarlenftr. 19 / ÖSTERREICH: Dr. beinr.
Glück, ttlien i, Grünangerftr. 10 / NIEDERLANDE und BELGIEN: Dr. F. M. buebner, Den baag, lülllem van
Outhoorn|traat 29 / SCHWEIZ: Dr. Jacob ffleltl, 3üri<h, Vogelfangjtr. 46 / FRANKREICH: Adolphe Basler,
Paris, 4 Rue des Cbartreux / ENGLAND: Dr. Frit) Bodmer, London (HCl, 34 CHoburn Square / ITALIEN:
Dr. Äugufto Calabi, Mailand, Via Petrarca 16 / SPANIEN: Alfred Demiani, Madrid, Älmagro 12 / DÄNE-
MARK: Dozent Charlotte tüeigert, Kopenhagen, b°tel Belvedere, Raadßuspladfen / SCHWEDEN: Dr. Gunnar
Mascoll S i lf v er s t o 1 p e, Stockholm, Königl. Schloß / NORD-AMERIKA: Frank E. Cüashburn Freund,
30 (lieft 96th Street, New York City / SÜD-AMERIKA: Dr. Lud wig <XI eber, Buenos Aires (Argentinien), Pietras 361 /
... RUSSLAND: Paul Etting er, Moskau, 10 Nowaja Basmannaja Qu. 92 ..
Verlag, Gefcbäftspelle und Propaganda-Abteilung KLINKHARDT & BIERMANN, Leipzig, Liebigpr. 2
Celefon 13467
Für unverlangt eingesandte Beiträge übernimmt die Schriftleitung keinerlei Gewähr. Rücksendung erfolgt nur gegen
Beigabe des Portos in Briefmarken.

404
loading ...