Cod. Pal. germ. 144
"Elsässische Legenda Aurea" — Straßburg - "Werkstatt von 1418", 1419

Seite: 262v
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg144/0548
Der heidnische Bischof ersticht den Apostel Thomas
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Objekt
Titel: "Elsässische Legenda Aurea"
Inv.Nr./Signatur: Cod. Pal. germ. 144, Bl. 262
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Schlagwort: Wasserzeichen  i
Material/Technik: Papier
Sprache: Deutsch  i
Provenienz: Bibliotheca Palatina Heidelberg
Aufnahme/Reproduktion
Urheber: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Aufnahmezeitpunkt: 2017
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
HeidICON-Pool: UB Bibliotheca Palatina - Wasserzeichen (UB Heidelberg)  i
Bild-ID HeidIcon: 601937
Objekt
Titel: Elsässische Legenda Aurea
Detail/Element: Der heidnische Bischof ersticht den Apostel Thomas
Künstler/Urheber: Elsässische Werkstatt von 1418  i
Inv.Nr./Signatur: Cod. Pal. germ. 144, Bl. 262v
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Schlagwort: Buchmalerei  i
Beschreibung: Der heidnische Priester, der analog zum Text als Bischof dargestellt wird, ersticht den im Tempel knienden und betenden Apostel Thomas, um sich für seinen Gott zu rächen. Der heidnische König steht außerhalb der Kirche und schaut, auf die Szene zeigend, zu.

83 (ANON., Elsässische Legenda aurea) Szene aus: Anonymus, Elsässische Legenda aurea & 73 F 29 55 1 Thomas wird von indischen Priestern getötet & 31 E 23 45 gewaltsamer Tod durch Erstechen & 31 E 23 46 31 gewaltsamer Tod durch das Schwert (+5) Tod durch Martyrium & 11 P 31 13 Erzbischof, Bischof etc. (römisch-katholisch) (+0) verschieden : 12 B 51 Priester in nicht-christlichen Religionen & 44 B 11 3 König & 31 A 23 31 auf beiden Knien knien (+4) Dreiviertelprofil (+71) eine Person & 31 A 25 23 die Hände gegeneinander halten & 11 Q 21 eine Person betet & 31 A 23 1 stehende Figur (+4) Dreiviertelprofil (+72) zwei Personen (+92 25) töten (+93 1) zeigen, hinweisen (+93 3) etwas halten & 31 A 25 55 2 der nach vorne gerichtete Zeigefinger; zeigen, hinweisen auf & 11 P 31 13 1 Insignien eines Bischofs, z.B. Mitra, Krummstab & 11 Q 71 46 7 (TUNICLE) liturgisches Gewand: Tunika & 11 Q 71 46 7 (COPE) andere liturgische Gewänder (mit NAMEN), Pluviale, Chormantel & 22 C 31 1 Nimbus, Heiligenschein (als Strahlen, die von Personen ausgehen) & 45 C 13 (SWORD) Hieb- und Stichwaffen: Schwert & 41 D 26 53 Saum, Band, Borte & 41 D 23 1 Hosen, Hosenboden & 41 D 23 32 Schuhe, Sandalen & 44 B 19 2 Zepter, Herrscherstab (als Symbol der obersten Gewalt) & 44 B 19 1 Krone (als Symbol der obersten Gewalt) & 41 D 21 (DOUBLET) Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt (mit NAMEN), Wams & 11 Q 71 46 1 Albe (Chorhemd) & 41 D 21 2 Jacke, Mantel, Umhang, Cape & 41 A 36 1 Turm (eines Hauses oder Gebäudes) & 12 B 61 Tempel und Heiligtümer in nicht-christlichen Religionen & 26 C 4 Wetterfahne
Material/Technik: Feder & koloriert
Format/Maße: 15,5-32,5 x 25,5
Herstellungsort: Straßburg  i
Provenienz: Bibliotheca Palatina
Datierung: 1419
Epoche: Spätmittelalter
Aufnahme/Reproduktion
Urheber: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
HeidICON-Pool: UB Bibliotheca Palatina (UB Heidelberg)  i
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg
Bild-ID HeidIcon: 8807
loading ...