Universitätsbibliothek Heidelberg, Cod. Pal. germ. 339
Wolfram <von Eschenbach>
Parzival (Band 1): manuscript — Hagenau - Werkstatt Diebold Lauber, um 1443-1446

Page: 27r
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg339i/0067
Belakane bewirtet Gahmuret und dessen Gefolge
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Belakane bewirtet Gahmuret und dessen Gefolge
Weitere Titel/Paralleltitel
Titelzusatz
Parzival
Sachbegriff/Objekttyp
Buchmalerei

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
Cod. Pal. germ. 339, Bl. 027r

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung
Die Königin Belakane und Gahmuret sitzen an einem gedeckten Tisch nebeneinander und haben sich einander zugewandt. Ihre Hände berühren sich auf der Tischdecke an den Fingerspitzen. Zu ihren Seiten steht je ein Diener, von vorne nähert sich ein dritter mit einer zugedeckten Schüssel. Belakane trägt ein rotbraunes, gegürtetes Gewand und eine Krone mit Fedeschmuck, Gahmuret eine Rüstung und einen Federhut. Illustration und Überschrift beziehen sich auf 32,29ff und 33,13. Die Figur mit Barett rechts wurde mit Gahmurets kappelân identifiziert. 81 A Artussage: 83 (ESCHENBACH, Parzival) Szenen aus bestimmten Werken der Literatur (mit NAMEN des Autors und Titel des Werks) & 82 A (GAHMURET) männliche literarische Charaktere (mit NAMEN) & 82 AA (BELAKANE) weibliche literarische Charaktere (mit NAMEN) & 41 C 5 kultisches Mahl, Festmahl, Bankett, Gastmahl (+3) Bedienung, Diener (bei Tisch) (+51) rechteckiger Tisch & 31 A 25 43 jemanden an der Hand oder am Handgelenk packen; Hände umklammern (+91 8) liebkosen, verführen, umwerben, den Hof machen & 41 C 3 gedeckter Tisch: Tafelgeschirr, Tafeldekoration, etc. & 41 C 31 1 Tafelmesser & 41 C 32 2 Krug, Becher, Pokal & 41 C 34 1 Teller, Platte & 41 C 34 5 Schüssel & 41 C 37 Tischtuch & 44 B 15 11 Königin, Kaiserin, etc. (Ehefrau eines Herrschers) & 41 C 12 1 jemanden tränken, jemandem zu trinken geben & 44 B 19 1 Krone (als Symbol der obersten Gewalt) & 41 D (+44) Federn als Material für Kleidung «« KEY (44) TO 41D Mode, Kleidung & 41 D 21 1 (Damen-)Kleid & 41 D 26 56 Gürtel, Gurt, Hosenbund & 46 A 12 4 Ritter & 41 D 22 1 (HAT) Kopfbedeckung (mit NAMEN) (+44) Federn als Material für Kleidung & 45 C 22 Rüstung, Panzer & 41 D 22 1 (TURBAN) Kopfbedeckung (mit NAMEN), Turban & 41 D 22 1 (BERET) Kopfbedeckung (mit NAMEN), Barett & 41 D 22 1 (CHAPERONE) Kopfbedeckung (mit NAMEN), Chaperone & 31 A 56 Diener & 41 D 23 31 Strümpfe, Socken & 41 D 26 53 Saum, Band, Borte & 41 D 22 3 (COLLAR) Kleidung für den Oberkörper (mit NAMEN), Kragen & 41 D 21 (TUNIC) Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt (mit NAMEN), Hemdgewand Titulus: "IIII Also gamiret vnd sin volck gar herlich enpfangen wurden von der kvnigin vnd zu disch sossen vnd in gar herliche kost fur wart getragen"

Maß-/Formatangaben

Format/Maße/Umfang/Dauer
20,5-22,5 x 17-19,5,

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Lauber, Diebold
Lauber-Werkstatt
Wolfram <von Eschenbach>
Entstehungsdatum
um 1443 - 1446
Entstehungsdatum (normiert)
1438 - 1451
Epoche/Periode/Phase
Spätmittelalter
Entstehungsort (GND)
Hagenau
Material/Technik
Feder & koloriert

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Provenienz
Kontext
Bibliotheca Palatina

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Buchmalerei

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2001
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Public Domain Mark 1.0
loading ...